Fortbildungen

Unsere Fort- und Weiterbildungen sind auf die unterschiedlichen Arbeitsfelder der Kirche und ihre Anforderungen zugeschnitten. Sie können gezielt nach Terminen, nach Themen oder Gruppen suchen. Die Anmeldung erfolgt direkt über die Veranstaltung mit unserem Seminarmanager. Regularien und Formblätter zu Fortbildungen finden Sie hier.

07.12.21

Ressourcen aktivieren

Teil 2: Auffrischtag

Leitung: Sabine Hofäcker, Daniela Körber

32-2021-2

 

Termin: 07.12.2021

Weitere Termine:
Teil 1, 04.10.2021 bis 05.10.2021

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: digitale Fortbildung

Anmeldeschluss: 15.07.2021

Eigenbeitrag: 20,00 €
Eigenbeitrag entfällt für Kolleginnen und Kollegen in der FEA-FEB.

anmelden

09.12.21 bis 10.12.21

Multiplikator*in werden!

Fachliches Modul 5

- zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt in den Einrichtungen und Arbeitsbereichen der Landeskirche und der Diakonie

Leitung: Kornelia Hmielorz, Annette Heinemeyer, Ivonne Achtermann

Referent*in: Katharina Loerbroks, Claudia Paul

48-2021-5

Termin: 09.12.2021 bis 10.12.2021

Weitere Termine:
Fachliches Modul 4: Zusatztag, 01.10.2021

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Eigenbeitrag: 0,00 €
Eigenbeitrag entfällt

anmelden

10.01.22

Religionsunterricht in der Grundschule 2021/2022

Modul 3

Eine Fortbildungsreihe für Gemeindepfarrerinnen und -pfarrer

Leitung: Horst Heller, Tobias Christmann

38-2022-3

Religion zu unterrichten stellt in der Praxis eine außerordentlich komplexe Herausforderung dar: Unterrichtsplanung, Material- und Methodenauswahl, Motivierung, Klassenführung, Umgang mit Störungen, angemessene Leistungsbewertung und vieles mehr. Die Fortbildungsreihe „Religionsunterricht in der Grundschule“ möchte Gemeindepfarrer*innen in dieser Praxis umfassend unterstützen. Im Mittelpunkt jedes Treffens steht das Kennenlernen einer vollständig ausgearbeiteten Unterrichtseinheit, die die Teilnehmenden in der Folge in ihren Klassen durchführen können. Der Schwerpunkt wird dabei auf Themen des dritten und vierten Schuljahres liegen. Begleitet wird diese Materialsichtung bei jedem Treffen von Hinweisen und Übungen zu Unterrichtsmethoden, zur Organisation des Unterrichts und zu Fragen der Klassenführung. Jedes Treffen bietet darüber hinaus Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen, Gelungenes und Misslungenes im Gespräch zu reflektieren und aufgekommene Fragen zu klären. Um die Fortbildung möglichst nah an dem persönlichen Bedarf der Teilnehmenden zu orientieren, findet in der Anfangszeit der Fortbildungsreihe bei jedem Teilnehmenden eine kollegiale Unterrichtsbegleitung während einer Religionsstunde statt. Ein Gespräch danach bietet Raum, persönliche Frage und Wünsche zu äußern, die dann in die Fortbildungsplanung mit einfließen werden.

Die Fortbildung ist unterrichtsbegleitend. Eine Zulassung ist nur möglich, wenn die Pfarrerin/der Pfarrer selbst in der Grundschule unterrichtet. Da die Kursmodule aufeinander aufbauen, ist eine Teilnahme an einzelnen Kursteilen nicht möglich.

Die Treffen sind halbtägig vormittags.

Die Veranstaltung ist ein FEA-Pflichtkurs, steht aber allen Interessierten offen.

Termin: 10.01.2022

Weitere Termine:
Modul 1, 14.09.2021
Modul 2, 27.10.2021
Modul 4, 17.03.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Alte Eintracht, Kaiserslautern

Anmeldeschluss: 01.06.2020

Eigenbeitrag: 20,00 €
20,- €/Kurstag. Eigenbeitrag entfällt für die Kolleginnen und Kollegen in der FEA.

anmelden

17.01.22 bis 21.01.22

Mystische Phänomene rund um Sterben und Tod

Leitung: Dr. Wolfram Kerner

Referent*in: Prof. Dr. Sabine Bobert

1-2022

Erfahrungen rund um Sterben und Tod sowie Nahtoderfahrungen können die Sicht nicht nur auf das Sterben und den Tod, sondern auch die Wahrnehmung des Lebens verändern. Geheimnisse, wie sie sonst vor allem den Mystikern vertraut sind, werden zugänglich und durch neuere Literatur verständlich.
Von Prof. Sabine Bobert lassen wir uns einführen in Erkenntnisse der biblischen Traditionen, Interpretationen kultureller Phänomene und neuere Literatur rund um Sterben und Tod. Auf Basis dieser Einsichten stellt Prof. Bobert eigenständige Ansätze für Sterbebegleitung und Trauerphasen zur Diskussion.
TeilnehmerInnen dieser mehrjährigen Fortsetzungsfortbildung stellen eigene Projekte aus dem Bereich der Mystik vor, an denen sie im Kontext ihrer jeweiligen Tätigkeitsfelder arbeiten.

Literaturempfehlungen:

  • Peter und Elisabeth Fenwick, Die Kunst des Sterbens
  • Raymond Moody, Zusammen im Licht
  • Kenneth Ring, Was wir aus Nahtod-Erfahrungen für das Leben gewinnen
  • Carol Zaleski, Nah-Todeserlebnisse und Jenseitsvisionen vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Termin: 17.01.2022 bis 21.01.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Haus der Stille, Gnadenthal

Anmeldeschluss: 01.12.2021

Eigenbeitrag: 100,00 €

anmelden

19.01.22 bis 21.01.22

Führen und Leiten in Zeiten des Wandels

Modul 3: Grundlagen von Führung

Leitung: Wolfgang Widder, Hildegard Jung

25-2022-3

  • Erfolgreiche Führung als Koproduktion zwischen Führungskraft und Geführten
  • Führung als asymmetrisches Geschehen
  • Psychodynamische Aspekte von Leitung und Führung
  • Arbeit mit Kompetenzprofilen (Selbsteinschätzungen; individuelle Entwicklungsaufgaben)
  • Führungshandeln im kirchlichen Kontext
  • Als Frau oder als Mann Frauen und/oder Männer führen
  • Bedeutung von Führungsinstrumenten
  • Sinnvoll delegieren
  • Feedbackkultur als Führungsaufgabe  

Termin: 19.01.2022 bis 21.01.2022

Weitere Termine:
Modul 1: Personen und Rollen, 22.09.2021 bis 23.09.2021
Modul 2: Rollen verstehen, Organisation wahrnehmen, 10.11.2021 bis 12.11.2021
Modul 4: Grundlegendes zu Kommunikation und Konflikt, 23.03.2022 bis 25.03.2022
Modul 5: Zwischenbilanztag, 11.05.2022
Modul 6: Als Führungskraft mit Teams und Gruppen arbeiten, 06.07.2022 bis 08.07.2022
Modul 7: Wandel gestalten, 28.09.2022 bis 30.09.2022
Modul 8: Sich selbst führen und für sich selbst sorgen, 25.01.2023 bis 27.01.2023
Modul 9: Freiwilliges Engagement systematisch fördern und entwickeln, 26.04.2023 bis 28.04.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Bischöfliches Priesterseminar St. German, Speyer

Anmeldeschluss: 01.06.2021

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

21.01.22 bis 22.01.22

Ökumenisches Curriculum 2021 - 2022

Modul 4

Wo trifft mich die Not?

Leitung: Norman Roth, Matthias Orth

Referent*in: Anne Henning, Patrick Stöbener

31-2022-4

  • Wo liegen meine Ängste & Grenzen
  • Welchen inneren Stress habe ich angesichts fehlender "Erklärungen" (Theodizee)?
  • Kirchliche NFS & der angemessene Umgang mit anderen Religionen (interkulturelle Kompetenz)
  • Organisationsstrukturen der NFS im Kontext der Organisationsstrukturen von Feuerwehr, Rettungsdiensten, Polizei, THW & DLRG

Individuelles, die Ausbildung begleitendes Reflexionsgespräch

Termin: 21.01.2022 bis 22.01.2022

Weitere Termine:
Modul 2, 24.09.2021 bis 25.09.2021
Modul 3, 29.10.2021 bis 30.10.2021
Modul 5, 04.03.2022 bis 05.03.2022
Modul 6, 13.05.2022 bis 14.05.2022
Modul 7, 01.07.2022 bis 02.07.2022
Modul 8, 14.10.2022 bis 15.10.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 31.07.2020

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

27.01.22 bis 28.01.22

Bibliolog-Aufbaukurs mit nicht-narrativen Texten und Anleitung zum BibliologOnline

Referent*in: Gisela Hahn-Rietberg

2-2022

Bibliolog eröffnet eine Möglichkeit, das „weiße Feuer“ der Bibel zwischen dem „schwarzen Feuer“ der Buchstaben zu entdecken und auf diese Weise die Bibel gemeinsam auszulegen. Die dazu gehörenden Einstellungen und nötigen Fähigkeiten werden im „Grundkurs Bibliolog“ anhand erzählender Texte gelernt und geübt. Wer eine Weile Bibliologe geleitet hat, merkt, dass dieser Zugang noch andere methodische Spielräume eröffnet als die Grundformen.
In diesem Aufbaukurs werden methodische Möglichkeiten erlernt, um verschiedene nichtnarrative Text-Gattungen wie Brieftexte, Psalmen, Genealogien und Weisheitstexte bibliologisch zu entdecken und leitet zu ihrer Erprobung an. Ebenfalls wird demonstriert, wie Bibliolog Online durchgeführt werden kann. Daneben ist Raum für einen Blick auf die bisherige eigene bibliologische Praxis.

 Zielgruppe: Teilnehmende, die in Gemeinde, Schule oder anderen kirchlichen Arbeitsfeldern mit Bibliolog arbeiten und mit Bibliolog Online arbeiten wollen.

 Voraussetzung: erfolgreiche Teilnahme an einem Grundkurs Bibliolog.

Termin: 27.01.2022 bis 28.01.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Hohenwart-Forum, Pforzheim-Hohenwart

Anmeldeschluss: 01.12.2021

Eigenbeitrag: 40,00 €
Eigenbeitrag entfällt für Kolleginnen und Kollegen in der FEA-FEB.

anmelden

31.01.22 bis 01.02.22

Digitalität – der „Turbo“ der Gesellschaft?

Eigenfortbildung Forum Supervision und Beratung

Leitung: Annette Heinemeyer, Sabine Hofäcker, Sigrid Krauss

Referent*in: Dr. phil. Günther Emlein

23-2022

Digitalisierung ist zurzeit in aller Munde. In „Redeberufen“ wird diskutiert, welche Auswirkungen elektronische und digitaleMedien (PC, Video, Chats, Internet, Social Media u.a.m.) auf Kommunikation und Bewusstsein haben. Welche Auswirkungen dieser Medien kann man beobachten, wo liegen Vor- und Nachteile?
Wie Schrift und Buchdruck als Verbreitungsmedien in früheren Zeiten gesellschaftliche Bedingungen verändert haben, beeinflussen elektronische und digitale Medien in der Gegenwart einmal mehr Kommunikation und ihre Optionen. Soziologen sprechen von der „nächsten Gesellschaft“.
Ob Digitalität Kommunikation selbst verändert habe, ist eine andere Frage. Diese These setzt voraus, dass Kommunikation davor anders zugeschnitten gewesen sei. Dem widersprechen differenztheoretisch-phänomenologische Überlegungen: Sinn (als Sprache, als Bewusstsein und als Kommunikation) orientiert sich an einseitig verwendeten Differenzen, er ist somit prinzipiell digital strukturiert – und dennoch nicht „starr“. Statt Kulturkritik ist eher die Suche nach nicht-digitalen Sinnformen hilfreich. Beratung, selbst mit digitalen Medien, kann man auffassen als Entschleunigung gesellschaftlicher Prozesse.

Die Fortbildung

  • wird Begrifflichkeiten mit den Mitteln der Systemtheorie klären: Digitalisierung, Digitalität, Differenz, Kommunikation;
  • wird den Folgen digitaler Medien für Bewusstsein und Kommunikation nachgehen;
  • wird die Differenzialität von Sinn nachzeichnen („Entweder-Oder“) und mit metaphorischen Verfahren („Sowohl-Als auch“) kontrastieren und
  • wird diskutieren, welche Auswirkungen sich für Beratung ergeben könnten.

Termin: 31.01.2022 bis 01.02.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 01.12.2021

Eigenbeitrag: 40,00 €

anmelden

31.01.22 bis 02.02.22

Glaubwürdig und wirksam - Predigtsprache I

Leitung: Birgit Mattausch

41-2022

Glaubwürdig und wirksam predigen. Spürbar in unserer je eigenen Sprache. In diesem Seminar arbeiten wir an Predigtpassagen und an im Seminar entstehenden kleinen Textstücken. Im Zentrum steht die Frage nach sprachlichen Formen, Mitteln und Motiven. Dabei werden wir auf die Wirkung beim Hören achten. Persönliche sprachliche Merkmale und Merkmale einer wirkungsvollen Rede werden in der Arbeit an der Predigt konstruktiv zusammenkommen. Exemplarisch werden wir auch an Passagen mitgebrachter Predigten arbeiten.

Termin: 31.01.2022 bis 02.02.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Atelier Sprache, Braunschweig

Anmeldeschluss: 01.12.2021

Eigenbeitrag: 185,00 €

anmelden

07.02.22 bis 08.02.22

GPD Jahrestagung 2022

Bleibt alles anders? Die Zukunft des GPD

Leitung: Roland Braune

32-2022

20 Jahre GPD. Einerseits wurden einige GPD-Konzepte inzwischen schon mehrfach angepasst. Und andererseits wurden noch nicht in allen Kirchenbezirken der pfälzischen Landeskirche GPDs eingeführt.
Zeit eine Bilanz zu ziehen und einen Blick in die Zukunft zu werfen. Was hat das Konzept des GPD in gemeindepädagogischer Arbeit verbessert?
Beim Rückblick auf das letzte Jahr wird aber auch deutlich, wie stark und wie schnell sich unsere Arbeit verändert. Nicht nur der gesellschaftliche Kontext ist Veränderungen unterworfen. Auch Kirche verändert sich und entwickelt sich weiter.
Wir wollen deshalb nicht beim Blick in die Vergangenheit verharren, sondern den Blick vor allem nach vorne richten.
Wohin geht es mit den GPDs und wie beeinflussen aktuell im kirchlichen Umfeld diskutierte Themen diese Fragestellung? Was braucht es damit GPDs auch in Zukunft gut arbeiten können?

Termin: 07.02.2022 bis 08.02.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Martin-Butzer-Haus, Bad Dürkheim

Anmeldeschluss: 06.12.2021

Eigenbeitrag: 40,00 €

anmelden

14.02.22 bis 16.02.22

Von Moment zu Moment: Das Leben annehmen, wie es sich zeigt

Leitung: Susanne Kreiter

Referent*in: Tom Pinkall

18-2022

Manche Dinge im Leben sind wirklich schwer zu akzeptieren. Und an vielen inneren und äußeren Geschehnissen können wir uns gedanklich oder auch im Handeln abarbeiten, ohne sie wirklich ändern zu können. Als Seelsorgerinnen ist uns das vertraut. Manchmal übersehen wir dabei allerdings innere Spielräume, die sich öffnen können. Oder wir übersehen das, was im Handeln möglich ist, wenn wir mehr mit dem leben, was leidvoll oder bedrückend ist, als dagegen.
Die meisten beraterischen Ansätze sind darauf ausgerichtet, dass der Schmerz oder das Leid weggeht. Anders die Akzeptanz-Commitment-Therapie (ACT). Sie richtet als relativ neues Verfahren die Aufmerksamkeit mehr auf Akzeptanz und bezieht zugleich Werte und an ihnen orientiertes Handeln mit ein. Daher ist die Rezeption dieses Ansatzes für die Seelsorge von besonderem Interesse.  Es geht nicht darum, Dinge schön zu reden oder alles aushalten zu lernen, was wir vielleicht ja doch ändern könnten. Es geht darum, flexibler zu werden in den eigenen Sichtweisen, den Strategien im Umgang mit Schmerz, Leid oder Stress, dem Kommen und Gehen der Dinge. Von Moment zu Moment.
Neben vielen kleinen Übungen wollen wir uns darüber austauschen, wie Aspekte von ACT unsere Arbeit als Seelsorger in der Gemeinde, im Krankenhaus, in der Jugend- oder Altenarbeit bereichern und anregen könnten.

Termin: 14.02.2022 bis 16.02.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 06.12.2021

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

14.02.22

PrüferInnenfortbildung II. Theolog. Examen

"Bewertungskriterien Gottesdienst"

Leitung: Dr. Sigrun Welke-Holtmann

9-2022

Fortbildung für die Prüferinnen und Prüfer II. Theologisches Examen Bewertung Gottesdienst.

Geschlossene Veranstaltung für Prüferinnen und Prüfer II. Theologisches Examen.

Termin: 14.02.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

02.03.22 bis 04.03.22

Basiskurs Freiwilligenkoordination

für Pfarrer*innen und Pädagog*innen in den ersten Berufsjahren (FEA-FEB)

Leitung: Heike Baier

Referent*in: Sarah G. Hoffmann

7-2022

Freiwillig Engagierte setzen sich auf vielfältige Weise in Kirche und Diakonie ein; sie sind wichtige Stützen in unseren Organisationen und bei unseren Angeboten. Dabei bringen sie ihre wertvollen Ressourcen wie Zeit, Energie, Lebenserfahrung und Kompetenzen unentgeltlich für Andere ein. Das Ehrenamt bereitet ihnen oft viel Freude, und sie erfahren für sich selbst Sinn, Gemeinschaft und Anerkennung.
Freiwilliges Engagement ist jedoch kein Selbstläufer. Ehrenamtliche benötigen gute Rahmenbedingungen, wie z.B. Unterstützung, Gestaltungsraum, Begleitung, Fortbildung, Ansprechpersonen, Versicherungsschutz und Anerkennung. So kann die Freude daran für alle erhalten bleiben. Genau das meint „Freiwilligen-Koordination“: eine systematische Planung, Organisation und Koordination freiwilligen Engagements.
Der dreitägige Basiskurs vermittelt dazu das notwendige Handwerkszeug für den Einsatz oder den Ausbau der Arbeit mit Freiwilligen. Er berücksichtigt auch aktuelle Entwicklungen wie die zunehmende Digitalisierung und die Auswirkungen der Corona-Epidemie im Ehrenamt.
Die Teilnehmenden erfahren, wie Freiwilligenarbeit geplant wird, wie sie Freiwillige gewinnen und integrieren können, wie die Zusammenarbeit gelingen kann und was sie bei der Gestaltung der organisatorischen Rahmenbedingungen beachten müssen. Nicht zuletzt erhalten sie Hinweise, wie das Engagement (in der Pfalz) gewürdigt und anerkannt wird.
Durch die aktive Teilnahme an der Qualifizierung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat und erwerben auf Wunsch den Titel Freiwilligenkoordinator/in.

Termin: 02.03.2022 bis 04.03.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 10.01.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

04.03.22 bis 05.03.22

Ökumenisches Curriculum 2021 - 2022

Modul 5

Welche Aufgaben habe ich im System?

Leitung: Norman Roth, Matthias Orth

Referent*in: Anne Henning, Patrick Stöbener

31-2022-5

  • Notfallseelsorgende sind "Einsatzkräfte"
  • Umgang mit Einsatzstress
  • Spezielle Situationen trainieren
  • Umgang mit dem Thema Schuld
  • Worte und Rituale

Termin: 04.03.2022 bis 05.03.2022

Weitere Termine:
Modul 2, 24.09.2021 bis 25.09.2021
Modul 3, 29.10.2021 bis 30.10.2021
Modul 4, 21.01.2022 bis 22.01.2022
Modul 6, 13.05.2022 bis 14.05.2022
Modul 7, 01.07.2022 bis 02.07.2022
Modul 8, 14.10.2022 bis 15.10.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

07.03.22

Begegnung mit depressiven Menschen im Alter

Leitung: Dr. Urte Beijck, Daniela Körber

Referent*in: Dr. Christel Werner

58-2022

Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen im höheren Lebensalter. Wir begegnen Menschen, die an einer Depression erkrankt sind, immer wieder. Deshalb wollen wir uns an diesem Tag einen Überblick verschaffen:

  • Was ist eine Depression?
  • Was sind die Ursachen dafür?
  • Was passiert, wenn Depression und Demenz aufeinandertreffen?

Wir arbeiten mit Fallbeispielen, um unseren Umgang und unsere Gespräche mit depressiven Menschen zu reflektieren:

  • Wie gehe ich mit einem depressiven Menschen (mit und ohne Demenz) um?
  • Was kann, darf und sollte ich tun, was besser nicht? Wo sind Grenzen?
  • Außerdem setzen wir uns mit der Frage auseinander: Was macht eine Begegnung mit depressiven Menschen mit mir? Wie sorge ich gut für mich?

Diese Fortbildung wird in Kooperation mit der Ev. Kirche in Baden angeboten.

Termin: 07.03.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 10.01.2022

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

08.03.22

Homepage-Gestaltung mit TYPO3

Leitung: Jochen Krümpelmann

6-2022-1

TYPO3 ist ein sogenanntes Content Management System (CMS) zur Erstellung von leicht zu pflegenden Webseiten. Der erste Teil der Kurse bietet einen grundlegenden Einstieg in TYPO3. Auf der Basis einer einfachen TYPO3-Site wird eine Homepage aufgebaut und damit erste Inhalte erstellt. Die verschiedenen Module von TYPO3 werden vorgestellt. Ziel ist es, den Teilnehmenden einen Einstieg in die Arbeit mit dem CMS zu ermöglichen, so dass sie in der Lage sind, Texte und Bilder in eine Homepage mithilfe von TYPO3 einzupflegen und die Webseite zu erweitern.
An Redakteure bereits existierender Homepages im Typo3-CMS sowie die Absolventen von Teil eins richtet sich der zweite Teil des Kurses. Bereits vorhandene Kenntnisse sollen vertieft werden. Neben Tipps und Tricks zur täglichen Arbeit geht es in der offenen Diskussion über die eigenen Erfahrungen um Best-Practice-Lösungen bei den Aktualisierungen der Website.
Teil drei des Kursus beschäftigt sich mit der Administration eines TYPO3-Systems sowie den Möglichkeiten, TYPO3 um weitere Funktionen zu ergänzen: Typo3 ist ein einfach erweiterbares CMS, es gibt viele tausend sogenannte Extensions – Erweiterungen –  die Funktionalitäten wie Bildergalerie, Bildvergrößerung, News-System oder GoogleMaps zur Verfügung stellen. Auch für den von vielen genutzten „Kirchenplaner“ gibt es eine Schnittstelle zu TYPO3. Damit kann er problemlos als Terminkalender in der Homepage genutzt werden.
Jeder der drei Kurse kann bei entsprechendem Kenntnisstand einzeln absolviert werden.
Voraussetzungen: Umgang mit dem Internet, Windows Grundkenntnisse.
Kenntnisse über Bildbearbeitung sowie HTML-Grundkenntnisse sind von Vorteil.

Termin: 08.03.2022

Weitere Termine:
Homepage-Gestaltung mit TYPO3, 08.11.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: LKR, EDV-Raum, Roßmarktstr. 4, Speyer

Anmeldeschluss: 09.09.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

10.03.22

DaviP-online

Leitung: Larissa Berges

4-2022-1

DaviP-online ist das Programm in der Evangelischen Kirche der Pfalz zur Verwaltung der Kirchenmitglieder. Neben dem Ausdrucken von Formularen für einzelne Kirchenmitglieder bietet das Programm vielfältige Auswertungsmöglichkeiten für verschiedenste Anlässe bzw. Anforderungen. In der Schulung wird außerdem vermittelt, wie Regionalstrukturen angelegt und verwaltet werden und wie Personengruppen zu Zielgruppen zusammengefasst werden.

Termin: 10.03.2022

Weitere Termine:
DaviP-online, 15.09.2021
DaviP-online, 11.11.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: LKR, EDV-Raum, Roßmarktstr. 4, Speyer

Anmeldeschluss: 10.01.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

11.03.22 bis 18.03.22

Fasten - unterstützt durch geistliche Impulse

Fastenkurs nach Dr. Hellmut Lützner

Leitung: Bernhard Pfeifer

8-2022

Im Fasten sensibilisieren und reinigen sich Leib, Geist und Seele. Eine neue Lebensorientierung entwickelt sich im freiwillig eingenommenen Verzicht. Die seelischen Quellen beginnen zu sprudeln. Das Eigentliche hinter den Dingen wird wieder sichtbar. Die Gottesbeziehung kann reifen.
Der erste Entlastungstag wird selbständig zu Hause durchgeführt. Der zweite Entlastungstag ist der Anreisetag. Nach einer schonenden Darmentleerung am Samstag stellt sich der Leib auf selbstständige Ernährung um. An den fünf nachfolgenden Tagen wird keine Nahrung aufgenommen. Zwei Aufbautage schließen sich an. Der Fastende hat keinen Hunger, fühlt sich wohl und ist leistungsfähig. Übungen der Eutonie, des kontemplativen Sitzens, kleine Wanderungen und Gruppengespräche begleiten das Fasten.
Jeder darf fasten, der sich gesund fühlt. Wer unsicher ist oder sich in ärztlicher Behandlung befindet, sollte sich zuvor mit seinem Hausarzt beraten.
Literatur: Hellmuth Lützner: „Wie neugeboren durch Fasten“, München

Der Kurs findet in Kooperation mit dem Geistlichen Zentrum Schwanberg statt.

Termin: 11.03.2022 bis 18.03.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Geistliches Zentrum Schwanberg

Anmeldeschluss: 15.01.2022

Eigenbeitrag: 160,00 €

anmelden

14.03.22

Krankenhausseelsorge: Frühjahrskonvent

Leitung: Martin Risch

13-2022

Termin: 14.03.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Pfalzklinikum Klingenmünster

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

14.03.22 bis 17.03.22

Gestalttherapeutisch orientierte Seelsorge

Kurs 1

Zertifizierte Grundstufe

Leitung: Dr. Caroline Tippmann, Susanne Kreiter

34-2022-1

„Meine Wildnis ist die Seele des anderen". Dieser Satz von Lore Perls, einer der Begründerinnen der Gestalttherapie, beschreibt eine existentielle therapeutische Haltung und enthält vieles von dem, was in diesem Kurs erfahrbar und erlebbar werden soll: das präzise, aufmerksame und wache Interesse am Anderen und das Wissen darum, sich auf fremdem Gebiet zu bewegen und deshalb äußerst respektvoll und vorsichtig, aber auch neugierig und wertschätzend zu sein. Diese Haltung in der Seelsorge einzuüben und zu entwickeln, ist ein Ziel dieses Kurses. Dazu braucht es eine gute Kenntnis der eigenen Biografie und der eigenen Person mit ihren Möglichkeiten und Grenzen. Daher konzentriert sich die Grundstufe auf die Arbeit an der je eigenen Lebensgeschichte. Themen sind dabei u.a. Selbst- und Fremdwahrnehmung, Kontakt- und Konfliktfähigkeit und der Umgang mit Widerstand. Zugleich mit der biografischen Arbeit werden Theorie und Methodik der Gestalttherapie vermittelt und reflektiert. Die Theologie wird dabei als kritischer Deutungshorizont verstanden. Gearbeitet wird vor allem mit dem Training von Wahrnehmung und Bewusstheit, unterstützt durch verschiedene Techniken, wie z.B. den Einsatz kreativer Medien, Rollenspiel, Körperarbeit, Familienrekonstruktion, Arbeit mit Träumen. Seelsorge findet immer in einem konkreten Umfeld statt, das jede Begegnung beeinflusst. Daher wird dem Umfeld der Seelsorge, der Interkulturalität und Interreligiosität eine wichtige Bedeutung beigemessen.
Der erfolgreiche Abschluss der Grundstufe ermöglicht die außerordentliche Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Pastoralpsychologie (DGfP). Die Aufbaustufe kann angeschlossen werden. Diese hat ihren Fokus auf der Weiterentwicklung der Erkenntnisse und Erfahrungen aus der Grundstufe und ihrer professionellen Umsetzung in die Praxis der Seelsorge. Der Kurs Grundstufe kann nur als Ganzes gebucht werden.


Die Weiterbildung findet in Kooperation mit dem Gemeinsamen Pastoralkolleg der Ev. Kirche von Westfalen, der Ev. Kirche im Rheinland, der Lippischen Landeskirche und der Reformierten Landeskirche statt.

2023 wird eine Aufbaustufe in Gestalttherapeutisch-orientierter Seelsorge angeboten werden, an der Absolvent*innen der Grundstufe teilnehmen können.

Termin: 14.03.2022 bis 17.03.2022

Weitere Termine:
Kurs 2, 30.05.2022 bis 02.06.2022
Kurs 3, 05.09.2022 bis 08.09.2022
Kurs 4, 14.11.2022 bis 17.11.2022
Kurs 5, 23.01.2023 bis 26.01.2023
Verpflichtendes Sonderseminar: Das eigene Seelsorgekonzept, 20.02.2023 bis 23.02.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Burg Ebernburg, Bad Kreuznach

Anmeldeschluss: 15.01.2022

Eigenbeitrag: 480,00 €
Eigenbeitrag für den gesamten Kurs.

anmelden

14.03.22 bis 17.03.22

Einführung in die Krankenhausseelsorge

Leitung: Achim Esslinger, Birgit Wasserbach

75-2022

Wer eine Stelle in der Krankenhausseelsorge antritt, hat in der Regel eine fundierte Seelsorgeausbildung und seelsorgliche Erfahrung im Gepäck. Als Krankenhausseelsorgende treffen wir im Krankenhaus auf unterschiedliche Erwartungen und Herausforderungen und sind Repräsentanten der "Kirche am anderen Ort". Welchen Ort hat die Seelsorge heute in den Strukturen eines Krankenhauses? Es wird im Kurs darum gehen, den pfarramtlichen Auftrag und die Erwartungen des Krankenhauses an die Seelsorge zu reflektieren, die eigenen Schwerpunkte und Interessen herauszufinden. Der Einführungskurs wendet sich an Seelsorger*innen, die eine Stelle in der Krankenhausseelsorge vor kurzem angetreten haben oder auf eine zugehen.

In Kooperation mit der Evangelischen Landeskirche Baden und Württemberg.

Termin: 14.03.2022 bis 17.03.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Hohenwart-Forum, Pforzheim-Hohenwart

Anmeldeschluss: 05.02.2022

Eigenbeitrag: 80,00 €

anmelden

14.03.22 bis 18.03.22

"Geistliche Begleitung mit Impulsen aus der Spiritualität des Karmel und anderen Traditionen"

Modul 1: Exerzitien

Aufbaukurs I - 2022

Leitung: Alexander Brodt-Zabka, Andrea Richter

45-2022-1

Geschlossene Gruppe bestehend aus den Absolventen des Grundkurses 20/21.

Termin: 14.03.2022 bis 18.03.2022

Weitere Termine:
Modul 2 online: Mäeutische Gesprächsführung, 27.05.2022 bis 29.05.2022
Modul 3: Vom Umgang mit Träumen in der GB, 12.09.2022 bis 15.09.2022
Modul 4 online: Spiritualität trifft Psychotherapie, 09.12.2022 bis 11.12.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Karmelitenkloster St. Teresa, Birkenwerder

Eigenbeitrag: 100,00 €

anmelden

16.03.22 bis 18.03.22

Gottesdienst in der Konfirmandenarbeit. Bausteine. Praxisbeispiele. Theorie

Modul 1

Leitung: Roland Braune, Andreas Große

Referent*in: Dr. Karlo Meyer

69-2022-1

Konfirmandenarbeit ist Lust und Frust, Herausforderung und Chance, macht Spaß und kann sehr anstrengend sein.
Demografische und andere Entwicklungen lassen die Anmeldezahlen zur Konfi-Zeit schrumpfen. Gleichzeitig ist die Zufriedenheit derer, die sie erleben, positiv - so die Konfirmandenarbeitsstudien.

Welche Haltung, welche Konzepte, welche Inhalte braucht es, damit auch in Zukunft Konfirmandenarbeit attraktiv für Jugendliche ist?
Neben dem neuen Rahmenplan zur Konfi-Arbeit, der Orientierung geben kann, ist über einen Zeitraum von drei Jahren eine Modulreihe geplant, die diese Fragen in Theorie und Praxis aufgreift und mit Konkretionen füllen will.

Damit sollen Verantwortliche in der Konfirmandenarbeit unterstützt und ihnen die Möglichkeit gegeben werden, einen Fortbildungsschwerpunkt zu setzen. Vielleicht kann dies auch zu einer Schwerpunktsetzung „Konfirmandenarbeit“ im eigenen Dekanat führen.

Es handelt sich pro Jahr um zwei Fortbildungen und zwei Workshops. Insbesondere an letzteren können auch Teams, bestehend aus mehreren Haupt- und ggf. auch Ehrenamtlichen, teilnehmen.

Alle Kurse sind auch als FEA anerkannt. Eine Anmeldung an einzelnen Veranstaltungen ist möglich.

 

Modul 1: Gottesdienst in der Konfirmandenarbeit. Bausteine.Praxisbeispiele. Theorie.

 

Die Bedeutung und Relevanz des Gottesdienstes für Konfirmandinnen und Konfirmanden schneidet in allen Konfirmandenstudien nicht gut ab, in der Pfalz sogar noch etwas schlechter als EKD-weit. Anlass zur Sorge? Oder Anlass, genau hinzuschauen, Veränderungen in Gang zu setzen? Denn es gibt sie auch – die guten, tragenden Erfahrungen: vielleicht wurde ein Taizé-Gottesdienst zur spirituellen Heimat. Vielleicht stimmt ganz einfach die Gemeinschaft und Atmosphäre in einem Jugendgottesdienst. Vielleicht gibt eine erlebte Kasualie später im Leben Halt.
Gottesdienste können als Angebote für Konfirmandinnen und Konfirmanden verstanden und vermittelt werden. Dies gelingt eher in einer „Gottesdienstkultur“, die von Vertrauen, Gemeinschaft und Partizipation geprägt ist. Karlo Meyer stellt Befunde seiner sich über mehrere Jahre erstreckenden Untersuchungen vor, gemeinsam werden Bausteine, auch besonders zu Hauptgottesdiensten, erarbeitet und Praxisbeispiele erprobt und reflektiert.

Termin: 16.03.2022 bis 18.03.2022

Weitere Termine:
Modul 2, 22.06.2022 bis 23.06.2022
Modul 3, 06.07.2022 bis 08.07.2022
Modul 4, 26.09.2022 bis 27.09.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 15.01.2022

Eigenbeitrag: 40,00 €
Eigenbeitrag entfällt für Kolleginnen und Kollegen in der FEA-FEB.

anmelden

17.03.22

Religionsunterricht in der Grundschule 2021/2022

Modul 4

Eine Fortbildungsreihe für Gemeindepfarrerinnen und -pfarrer

Leitung: Horst Heller, Tobias Christmann

38-2022-4

Religion zu unterrichten stellt in der Praxis eine außerordentlich komplexe Herausforderung dar: Unterrichtsplanung, Material- und Methodenauswahl, Motivierung, Klassenführung, Umgang mit Störungen, angemessene Leistungsbewertung und vieles mehr. Die Fortbildungsreihe „Religionsunterricht in der Grundschule“ möchte Gemeindepfarrer*innen in dieser Praxis umfassend unterstützen. Im Mittelpunkt jedes Treffens steht das Kennenlernen einer vollständig ausgearbeiteten Unterrichtseinheit, die die Teilnehmenden in der Folge in ihren Klassen durchführen können. Der Schwerpunkt wird dabei auf Themen des dritten und vierten Schuljahres liegen. Begleitet wird diese Materialsichtung bei jedem Treffen von Hinweisen und Übungen zu Unterrichtsmethoden, zur Organisation des Unterrichts und zu Fragen der Klassenführung. Jedes Treffen bietet darüber hinaus Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen, Gelungenes und Misslungenes im Gespräch zu reflektieren und aufgekommene Fragen zu klären. Um die Fortbildung möglichst nah an dem persönlichen Bedarf der Teilnehmenden zu orientieren, findet in der Anfangszeit der Fortbildungsreihe bei jedem Teilnehmenden eine kollegiale Unterrichtsbegleitung während einer Religionsstunde statt. Ein Gespräch danach bietet Raum, persönliche Frage und Wünsche zu äußern, die dann in die Fortbildungsplanung mit einfließen werden.

Die Fortbildung ist unterrichtsbegleitend. Eine Zulassung ist nur möglich, wenn die Pfarrerin/der Pfarrer selbst in der Grundschule unterrichtet. Da die Kursmodule aufeinander aufbauen, ist eine Teilnahme an einzelnen Kursteilen nicht möglich.

Die Treffen sind halbtägig vormittags. Der Termin am 27. Oktober 2021 wird ganztägig sein.

Die Veranstaltung ist ein FEA-Pflichtkurs, steht aber allen Interessierten offen.

Termin: 17.03.2022

Weitere Termine:
Modul 1, 14.09.2021
Modul 2, 27.10.2021
Modul 3, 10.01.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Alte Eintracht, Kaiserslautern

Anmeldeschluss: 01.06.2020

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

21.03.22

AHD-Formulare

Leitung: Larissa Berges

62-2022-1

AHD-Formulare ist ein Programm zur elektronisch unterstützten Kirchbuchführung. Neben der Bereitstellung aller zu den Amtshandlungen erforderlichen Formulare und Urkunden bietet das Programm vielfältige Auswertungsmöglichkeiten zu den Amtshandlungen. Es besteht eine Verknüpfung zu DaviP-online, so dass Kirchenmitglieder aus dem einen Programm in das andere „geladen“ werden können. Vollzogene Amtshandlungen werden auch in DaviP-online zurückgespielt, so dass eine doppelte Erfassung nicht notwendig ist. Mitteilungen über mitgliedschaftsbegründende Amtshandlungen werden elektronisch an die Einwohnermeldeämter übermittelt.

Termin: 21.03.2022

Weitere Termine:
AHD-Formulare, 16.11.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: LKR, EDV-Raum, Roßmarktstr. 4, Speyer

Anmeldeschluss: 21.01.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

22.03.22

KFM-Web

Leitung: Larissa Berges

5-2022-1

KFM-Web ist ein webbasiertes Finanzprogramm, das in unserer Pfälzischen Landeskirche angewandt wird, um Sachbücher einzusehen und auszuwerten.

Folgende Inhalte werden in der Schulung vermittelt:

  • Hauptmenü – Änderung der Voreingaben
  • Sachbuch – interaktive Ausgabe der Informationen
  • Listen im PDF-Format
  • Listen in Excel-Tabelle
  • Filterfunktionen
  • Belegsuche

Termin: 22.03.2022

Weitere Termine:
Kurs 2, 07.09.2021
KFM-Web, 10.11.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: LKR, EDV-Raum, Roßmarktstr. 4, Speyer

Anmeldeschluss: 21.01.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

23.03.22 bis 25.03.22

Führen und Leiten in Zeiten des Wandels

Modul 4: Grundlegendes zu Kommunikation und Konflikt

Leitung: Wolfgang Widder, Annette Heinemeyer

25-2022-4

  • Klare und einfühlsame Kommunikation – kein Widerspruch
  • Vor- und Nachteile direkter und indirekter Kommunikation
  • Überlegungen zur interkulturellen Kommunikation
  • Verbale und nonverbale Kommunikation
  • Meine Einstellungen zu Konflikten
  • Konfliktdynamiken verstehen
  • Mit Konflikten umgehen

Termin: 23.03.2022 bis 25.03.2022

Weitere Termine:
Modul 1: Personen und Rollen, 22.09.2021 bis 23.09.2021
Modul 2: Rollen verstehen, Organisation wahrnehmen, 10.11.2021 bis 12.11.2021
Modul 3: Grundlagen von Führung, 19.01.2022 bis 21.01.2022
Modul 5: Zwischenbilanztag, 11.05.2022
Modul 6: Als Führungskraft mit Teams und Gruppen arbeiten, 06.07.2022 bis 08.07.2022
Modul 7: Wandel gestalten, 28.09.2022 bis 30.09.2022
Modul 8: Sich selbst führen und für sich selbst sorgen, 25.01.2023 bis 27.01.2023
Modul 9: Freiwilliges Engagement systematisch fördern und entwickeln, 26.04.2023 bis 28.04.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 01.07.2021

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

29.03.22 bis 31.03.22

Klinische Seelsorge Ausbildung - Einführung und update

Leitung: Martin Risch, Claudia Enders-Götzelmann

28-2022

Die Wurzeln der KSA (Klinische Seelsorge-Ausbildung) liegen in der Reflexion seelsorglicher Begegnungen und in dem Verständnis von Seelsorge als lebendige Ausdrucksform christlichen Glaubens. Annahme, Toleranz, das Erkennen von Differenz und die Suche nach gemeinsamem Verstehen bilden die Grundlage jeder seelsorglichen Begegnung.

Wo in meinem Arbeitsfeld bin ich seelsorglich tätig und wie geht es mir damit?
Was hilft mir und wo möchte ich neue Kompetenzen ergänzen?
Wie passt mein „Seelsorgekonzept“ zu meinen Bedingungen vor Ort?
Was kann ich gut? Worunter leide ich?

Die Tage bieten Gelegenheit, sich selbst in der eigenen Berufspraxis zu reflektieren. Bitte bringen Sie Ihre Themen und Fragen, gerne eigene Gesprächsprotokolle oder Fallberichte mit, auch Gedanken zum Seelsorgekonzept im eigenen Arbeitsfeld.
Wir arbeiten je nach Anzahl der Teilnehmenden in der Großgruppe sowie in zwei Kleingruppen.

Inhalt und Methoden

  • Ihre Fragen und Themen
  • Protokollanalysen und Fallbesprechungen als Reflexion der eigenen Praxis
  • Kreatives Bibelgespräch
  • Kollegialer Austausch
  • Beratungsgespräche der Teilnehmenden untereinander

Termin: 29.03.2022 bis 31.03.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 31.01.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

04.04.22 bis 05.04.22

Studientag Erwachsenenbildung

Kirchliche Bildungsarbeit ziel- und zukunftsorientiert gestalten

Leitung: Roland Braune, Sascha Müller

Referent*in: Dr. Claus Müller

71-2022

Kirche in der Welt sein und dabei in der Welt nicht aufgehen, sondern christliche Grund- und Werthaltungen erleb- und erfahrbar zu machen, das ist eine der zentralen Aufgaben kirchlicher Bildungsarbeit. In einer säkularisierten Welt steht diese Arbeit immer vor der Herausforderung, aktuelle Strömungen und Themen aufzugreifen, ohne sich darin zu verlieren. Dabei helfen soll künftig ein kirchliches Bildungskonzept in unserer Landeskirche. In einem ersten Schritt werden dazu Leitlinien für kirchliches Bildungshandeln erarbeitet.

Mit unserem Tagungsangebot wollen wir zum einen das gegenwärtige Handeln im kirchlichen Bildungsbereich reflektieren, zum anderen aber auch die bisherigen Überlegungen zu den Leitlinien mit dem zuständigen Bildungsdezernenten unserer Landeskirche, OKR Dr. Claus Müller, diskutieren, um praktische Erfahrungen in die wissenschaftlichen Überlegungen bei der Entstehung der Leitlinien mit einzubringen.

Ganz konkret wollen wir im Anschluss neue Ideen generieren, wie das Bildungshandeln in unserer Landeskirche auch weiterhin mit Freude und Elan gestaltet werden kann. Dazu stellen wir die Methode „Effectuation“ vor, da sie sehr praxisorientiert ist und unmittelbar in konkrete Realisierungsschritte mündet.

Zudem bietet die Tagung die Möglichkeit zum fachspezifischen Austausch und zur Vernetzung verschiedener Bildungsakteure.

Termin: 04.04.2022 bis 05.04.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 04.02.2022

Eigenbeitrag: 40,00 €

anmelden

06.04.22 bis 08.04.22

Kräfte aktivieren und gezielt einsetzen

Schritte zu Resilienz und Fokussierung

Leitung: Sabine Hofäcker, Daniela Körber

51-2022

Wir leben in einer Zeit des Wandels und großer Transformationsprozesse. Wie können wir dabei bei Kräften bleiben oder wieder zu Kräften kommen?
Wir werden uns unsere Ressourcen auf den verschiedenen Ebenen (Körper, Verstand, Seele, Gefühl, Spiritualität) vergegenwärtigen und ansprechen. Dabei gehen wir ins aktive Tun und Erleben, um Erfahrungen zu sammeln und Ressourcen zu verankern.
Außerdem soll Raum sein für Klärungsprozesse: Wo und wie will ich meine Kräfte gezielt einsetzen, um mich lebendig zu fühlen, aber nicht auszubrennen? Auch dieser Prozess wird mit verschiedenen Methoden initiiert und begleitet.

Termin: 06.04.2022 bis 08.04.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 15.02.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

07.04.22

Prüfer*innenfortbildung II. Theologisches Examen

"Beurteilung einer Unterrichtsstunde"

Leitung: Dr. Peter Busch

10-2022

Fortbildung für die Prüferinnen und Prüfer II. Theologisches Examen Bewertung Unterrichtsstunde.

 

Geschlossene Veranstaltung für Prüferinnen und Prüfer II. Theologisches Examen.

Termin: 07.04.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: LKR, Gr. Sitzungssaal, Domplatz 5, Speyer

Eigenbeitrag: 0,00 €
ohne Eigenbeitrag

anmelden

25.04.22 bis 29.04.22

Ordinationskurs für Gemeindediakon*innen

Kurswoche 2

Leitung: Dr. Peter Busch, Dr. Sigrun Welke-Holtmann, Thomas Borchers

24-2022-3

Termin: 25.04.2022 bis 29.04.2022

Weitere Termine:
Einführungsveranstaltung mit anschließendem Mentor*innen-Treffen, 22.09.2021
Kurswoche 1, 08.11.2021 bis 12.11.2021
Zwischenbilanz-Gespräche, 11.05.2022
Kurswoche 3, 10.10.2022 bis 13.10.2022
Kolloquium, 12.11.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 01.07.2021

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

02.05.22 bis 03.05.22

Geistliche Impulse gestalten

Leitung: Roland Braune

Referent*in: Dr. Sigrun Welke-Holtmann

17-2022

Wer übernimmt für das nächste Treffen den geistlichen Impuls, den Tageseinstieg, die Andacht – schon hier fällt die Begriffsauswahl nicht unbedingt leicht. Wie soll es genannt werden dieses kleine Additiv im kirchlichen Kontext oder sollten wir eher von dem reden, was alles durchdringt und als Perspektive in allem aufblitzt - in unseren kirchlichen Handlungsfeldern in Kinder- und Jugendarbeit genauso wie in Familien- und Seniorenarbeit und auch in den Gremien, an denen wir teilnehmen oder die wir leiten.
Wie können wir geistliche Impulse gut und ansprechend gestalten, die Lebenswelt der Menschen mit dem biblischen Text in den Dialog bringen? Welche unterstützende Rolle können Musik und liturgische Elemente dabei spielen?
In dieser Fortbildung erhalten Sie Impulse und Ideen. Darüber hinaus arbeiten wir an praktischen Beispielen aus Ihrem Arbeitskontext.
Während der gemeinsamen Tagung werden wir eine Andacht, einen geistlichen Impuls oder einen Gottesdienst für einen konkreten Anlass in ihrem Arbeitsfeld erarbeiten. Wir wollen die von Ihnen erarbeiteten Texte gerne allen Teilnehmer*innen der Fortbildung zur Verfügung stellen, so dass alle einen Mehrwert dadurch haben.

Termin: 02.05.2022 bis 03.05.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 07.03.2022

Eigenbeitrag: 40,00 €
Eigenbeitrag entfällt für Kolleginnen und Kollegen in der FEA-FEB.

anmelden

06.05.22 bis 08.05.22

Workshop Popularmusik

Leitung: Tobias Markutzik, Maurice Croissant

16-2022

An diesem Wochenende werden aus den Teilnehmenden bis zu sechs möglichst komplett besetzte Bands gebildet (Gesang, Bass, Drums, Akkordinstrument (Gitarre und/oder Piano), die jeweils zwei Lieder erarbeiten, die dann am Sonntag in einem gemeinsamen Gottesdienst zur Aufführung gelangen und zusammen mit der Gemeinde gesungen werden. Dabei bleiben angemeldete festbestehende Bands in den Coaching-Einheiten zusammen. Es stehen acht Gesangs- und Instrumentalcoaches sowie ein Fachmann für PA-Technik zur Verfügung.

Termin: 06.05.2022 bis 08.05.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Jugendkirche, Ludwig-Börne-Str. 2, 67061 Ludwigshafen

Anmeldeschluss: 07.03.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

10.05.22

Erlebnisorientierte Jugendarbeit

Lernen durch selbst erleben (Teil I)

Leitung: Tina Sanwald

60-2022-1

Im Blindflug ein Ziel ansteuern – sich mit einer Gruppe auf schwankendem Boden ins Gleichgewicht bringen – ist das möglich?
Erlebnispädagogik bietet einen Freiraum, sich solchen Herausforderungen zu stellen und Erlebnisse zu ermöglichen, die sowohl persönliche als auch soziale Kompetenzen erfahrbar werden lassen. In einem geschützten Rahmen können neue Verhaltensweisen ausprobiert und ggf. in den Alltag übernommen werden. Damit tragt der erlebnisorientierte Ansatz zur Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen bei und eignet sich besonders für die Kinder- und Jugendarbeit. 
Um einen effektiven Einsatz der Methode zu ermöglichen, stehen den Gästen des Martin-Butzer-Hauses verschiedene erlebnispädagogische Übungen zur Nutzung zur Verfügung. Ein Großteil dieser Elemente kann aber auch in der Jugend- oder Konfirmandenarbeit vor Ort eingesetzt werden.
Gemeinsam werden wir einen Tag lang verschiedene erlebnispädagogische Übungen vorstellen, einige exemplarisch ausprobieren und auswerten. Hierzu zählen primär niedere Seilgartenelemente, Kooperations- und Problemlöseaufgaben. Neben theoretischen Impulsen gehören natürlich auch Spiel, Spaß und Herausforderung zum Kennenlernen der Methode dazu. Umsetzungsmöglichkeiten, kollegialer Austausch über gesammelte Erfahrungen und Anleitungstipps zu den einzelnen Übungen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist abschließender Bestandteil des Tages.

Termin: 10.05.2022

Weitere Termine:
Vom Erlebnis zum Ergebnis!? (Teil II), 31.05.2022
Teil III, 11.07.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Martin-Butzer-Haus, Bad Dürkheim

Anmeldeschluss: 14.03.2022

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

11.05.22

Ordinationskurs für Gemeindediakon*innen

Zwischenbilanz-Gespräche

Leitung: Dr. Peter Busch, Dr. Sigrun Welke-Holtmann, Thomas Borchers

24-2022-4

Termin: 11.05.2022

Weitere Termine:
Einführungsveranstaltung mit anschließendem Mentor*innen-Treffen, 22.09.2021
Kurswoche 1, 08.11.2021 bis 12.11.2021
Kurswoche 2, 25.04.2022 bis 29.04.2022
Kurswoche 3, 10.10.2022 bis 13.10.2022
Kolloquium, 12.11.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 01.07.2021

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

11.05.22

Führen und Leiten in Zeiten des Wandels

Modul 5: Zwischenbilanztag

Auswertungen, Vereinbarung von individuellen Entwicklungsaufgaben

Leitung: Dr. Steffen Schramm, Wolfgang Widder, Annette Heinemeyer, Hildegard Jung, Gerhard Fleischer, Dr. Alois Moos, Heike Baier

25-2022-5

Termin: 11.05.2022

Weitere Termine:
Modul 1: Personen und Rollen, 22.09.2021 bis 23.09.2021
Modul 2: Rollen verstehen, Organisation wahrnehmen, 10.11.2021 bis 12.11.2021
Modul 3: Grundlagen von Führung, 19.01.2022 bis 21.01.2022
Modul 4: Grundlegendes zu Kommunikation und Konflikt, 23.03.2022 bis 25.03.2022
Modul 6: Als Führungskraft mit Teams und Gruppen arbeiten, 06.07.2022 bis 08.07.2022
Modul 7: Wandel gestalten, 28.09.2022 bis 30.09.2022
Modul 8: Sich selbst führen und für sich selbst sorgen, 25.01.2023 bis 27.01.2023
Modul 9: Freiwilliges Engagement systematisch fördern und entwickeln, 26.04.2023 bis 28.04.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Bischöfliches Priesterseminar St. German, Speyer

Anmeldeschluss: 01.07.2021

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

13.05.22 bis 14.05.22

Ökumenisches Curriculum 2021 - 2022

Modul 6

Wenn wir mittendrin sind

Leitung: Norman Roth, Matthias Orth

Referent*in: Anne Henning, Patrick Stöbener

31-2022-6

  • Praxisreflexion
  • Komplexe Einsatzsituationen
    • Großschadenslagen
    • Schulamok/ Schulnotfälle
    • Umgang mit besonderen Zielgruppen: Kinder, Senioren, Vermissende...
  • Rechtliche Rahmenbedingungen

Termin: 13.05.2022 bis 14.05.2022

Weitere Termine:
Modul 2, 24.09.2021 bis 25.09.2021
Modul 3, 29.10.2021 bis 30.10.2021
Modul 4, 21.01.2022 bis 22.01.2022
Modul 5, 04.03.2022 bis 05.03.2022
Modul 7, 01.07.2022 bis 02.07.2022
Modul 8, 14.10.2022 bis 15.10.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Priesterseminar St. German, Speyer

Anmeldeschluss: 31.07.2020

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

16.05.22

FEA-FEB Einführungstag

Leitung: Dr. Steffen Schramm, Roland Braune

15-2022

Der FEA-FEB-Einführungstag ermöglicht einen ersten Austausch über Ihre neue Arbeits- und Lebenssituation nach Eintritt in den Pfarrdienst. Am Ende des Einführungstages kennen Sie das FEA-FEB-Konzept der Evangelischen Kirche der Pfalz, haben sich mit den Unterstützungsmöglichkeiten vertraut gemacht und Ihren persönlichen Fortbildungsplan erarbeitet. 

Termin: 16.05.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 04.03.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

16.05.22 bis 19.05.22

"Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen…"

Kolleg für Pfarrerinnen und Pfarrer in den letzten Amtsjahren

Leitung: Susanne Kreiter

Referent*in: Gerhard Rode

11-2022

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.....
Damals, ja damals haben wir doch so engagiert als Pfarrerin oder Pfarrer angefangen - und nun ist die Zeit vergangen im Einsatz für die Volkskirche, für die missionarische Entwicklung, für die innere oder äußere Mission, für die gesellschaftliche Verantwortung unserer Kirche - oder für was auch immer. Nach zwanzig Jahren sind die Perspektiven of eher bescheiden: Ranklotzen bis zum Burnout oder Langeweile bis zur Selbstaufgabe. Es tut gut, für einige Zeit innezuhalten, zu schauen, welche Wege ich gegangen bin, und Ausschau zu halten, welche Wege für mein berufliches Leben in den nächsten Jahren möglich sind.

Wie kann es gelingen, die letzten noch verbleibenden Amtsjahre mit angemessenem Engagement zu füllen - ohne in Resignation, Depression oder auch Größenwahn zu verfallen? Zwischen elsässischen Weinbergen und Hügeln werden wir uns Zeit nehmen, um diesen Fragen sehr persönlich nachzugehen mit geistlichen Übungen, Erfahrungsaustausch in der Gruppe, regelmäßigen Einzelgesprächen, persönlicher Berufswegplanung und Absprachen für mögliche zukünftige Begleitung (einzeln oder in der Gruppe). Eingeladen sind Pfarrerinnen und Pfarrer, die ihre letzten zehn bis fünfzehn Amtsjahre nicht nur auf sich zukommen lassen, sondern aktiv gestalten wollen.

Termin: 16.05.2022 bis 19.05.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Chateau du Liebfrauenberg, Elsass

Anmeldeschluss: 18.03.2022

Eigenbeitrag: 80,00 €

anmelden

18.05.22

Studientag - Arbeit mit und für Familien - gemeinsam bewegen wir was!

Leitung: Roland Braune, Ute Dettweiler

Referent*in: Prof. Dr. Johanna Possinger

70-2022

Was brauchen Familien eigentlich und was wünschen sie sich von Kirche? Was schätzen Familien an Kirche und was vermissen sie? Mit diesen Fragen hat sich Prof. Dr. Johanna Possinger von der Ev. Hochschule in Ludwigsbug 2020 in einer Studie beschäftigt. Die Studie wendet sich neben den Familien auch der kirchlichen Familienarbeit aus der Perspektive der Haupt- und Ehrenamtlichen zu. Außerdem wurden auch Gelingensfaktoren für eine kirchliche Familienarbeit ermittelt.
Diese spannenden Erkenntnisse wollen wir bei diesem Studientag wahrnehmen und aufgreifen. Durch Erfahrungen in letzter Zeit hat sich herauskristallisiert, dass der Bedarf nach Kommunikation und Vernetzung in der Arbeit mit und für Familien sehr groß ist. Deshalb bieten wir die Möglichkeit, sich an diesem Fachtag zu begegnen, zu vernetzen und gemeinsam kreative Ideen zu entwickeln.
Besonders gewinnbringend kann dieser Studientag sein, wenn Sie sich mit mehreren Personen anmelden. Dann können Sie gezielt die Arbeit mit und für Familien vor Ort in den Blick nehmen und weiterentwickeln.

Termin: 18.05.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Bischöfliches Priesterseminar St. German, Speyer

Anmeldeschluss: 14.03.2022

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

27.05.22 bis 29.05.22

"Geistliche Begleitung mit Impulsen aus der Spiritualität des Karmel und anderen Traditionen"

Modul 2 online: Mäeutische Gesprächsführung

Aufbaukurs I - 2022

Leitung: Alexander Brodt-Zabka, Andrea Richter

45-2022-2

Geschlossene Gruppe bestehend aus den Absolventen des Grundkurses 20/21.

Termin: 27.05.2022 bis 29.05.2022

Weitere Termine:
Modul 1: Exerzitien, 14.03.2022 bis 18.03.2022
Modul 3: Vom Umgang mit Träumen in der GB, 12.09.2022 bis 15.09.2022
Modul 4 online: Spiritualität trifft Psychotherapie, 09.12.2022 bis 11.12.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Online-Seminar

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

30.05.22 bis 02.06.22

Gestalttherapeutisch orientierte Seelsorge

Kurs 2

Zertifizierte Grundstufe

Leitung: Dr. Caroline Tippmann, Susanne Kreiter

34-2022-2

 

Termin: 30.05.2022 bis 02.06.2022

Weitere Termine:
Kurs 1, 14.03.2022 bis 17.03.2022
Kurs 3, 05.09.2022 bis 08.09.2022
Kurs 4, 14.11.2022 bis 17.11.2022
Kurs 5, 23.01.2023 bis 26.01.2023
Verpflichtendes Sonderseminar: Das eigene Seelsorgekonzept, 20.02.2023 bis 23.02.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Burg Ebernburg, Bad Kreuznach

Anmeldeschluss: 15.01.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

30.05.22 bis 31.05.22

Beten - mit dem Körper im Sitzen, im Gehen …

Leitung: Monika Lauper, Daniela Körber

20-2022

Ich gönne mir den Weg in die Stille, den Weg zu mir selbst, ich gönne mir den Weg zu Gott …

  • Wir spüren im Kurs dem Leib als Brücke nach innen nach.
  • Wir gehen sehr alten Gebetsgebärden nach. (Schon aus dem 2. Jahrhundert n.Chr. ist ein Körpergebet überliefert.) und nehmen Texte aus der Bibel mit in unsere Auszeit.
  • Wir erleben miteinander Zeiten der Stille und einfache Körperübungen.

Sie erfahren im Kurs Impulse, die Ihnen auch im Alltag helfen werden Ihre eigene Spiritualität zu leben und als Kraftquelle zu erfahren.
Mit diesen Impulsen können Sie christliche Spiritualität für Menschen erfahrbar machen.

Termin: 30.05.2022 bis 31.05.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 04.04.2022

Eigenbeitrag: 40,00 €
Eigenbeitrag entfällt für Kolleginnen und Kollegen in der FEA-FEB.

anmelden

31.05.22

Erlebnisorientierte Jugendarbeit

Vom Erlebnis zum Ergebnis!? (Teil II)

Leitung: Tina Sanwald

60-2022-2

Verflixt! Wieder ist der Turm umgefallen. Die Gruppe ist angespannt. Wieder und wieder hat sie vergeblich versucht, die Aufgabe zu losen.

Die Herausforderung ist nun für die Trainer*in, die passenden Fragen für die Auswertung zu finden, damit die Gruppe die entscheidenden Erfahrungen erkennen und mit diesen weiterarbeiten kann. Die „Kunst“ der Reflexion erlebnispädagogischer Einheiten kann maßgeblich zum Lernprozess beitragen. Der Fachtag bietet die Gelegenheit, sich mit den grundlegenden Aspekten zum Thema „Reflexion“ auseinanderzusetzen: 

  • Ist eine zielgerichtete Auswertung erlebnispädagogischer Übungen überhaupt immer notwendig?
  • Welche Punkte sind bei der Planung einer erlebnispädagogischen Einheit zu berücksichtigen, um eine stimmige Auswertung anschließen zu können?
  • Wie kann ein Transfer der gewonnenen Erkenntnisse in den Alltag ermöglicht werden? 

Die Bedeutung der Reflexion in den unterschiedlichen erlebnispädagogischen Ansätzen wird anhand verschiedener Theorie-Modelle vorgestellt und diskutiert.

In einem zweiten Schritt werden erlebnispädagogische Einheiten unter Berücksichtigung der oben gestellten Fragen erarbeitet, einzelne Übungen durchgeführt und reflektiert.
Der Fachtag dient somit als Lernfeld, neue theoretische Erkenntnisse anzuwenden und in der Praxis auszuprobieren.

Termin: 31.05.2022

Weitere Termine:
Lernen durch selbst erleben (Teil I), 10.05.2022
Teil III, 11.07.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Martin-Butzer-Haus, Bad Dürkheim

Anmeldeschluss: 31.03.2022

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

13.06.22 bis 15.06.22

"Zwischen Überleben und Profilieren…"

Die ersten Berufsjahr - Identität, Rolle und Profil im Pfarrberuf und als Gemeindepädagog*in

Leitung: Alexander Janka, Jürgen Effenberger

47-2022

Die ersten Berufsjahre im Pfarramt und im gemeindepädagogischen Dienst bewegen sich zwischen hoher Motivation und grenzenlosen Ansprüchen, der Lust am Ausprobieren und dem Erleben, dass nicht alles funktioniert wie geplant. In diesen Jahren gibt es kaum Zeit zum Innehalten und Reflektieren der eigenen Person und der inneren und äußeren Ansprüche. Obwohl das gerade in dieser Phase der beruflichen Profilentwicklung von hoher Bedeutung ist, da „der Preis für (Ver-)Änderungen“ nie wieder so niedrig sein wird wie am Anfang.
In der Fortbildung „‚Zwischen Überleben und Profilieren ...‘ Die ersten Jahre Berufsjahre. Identität, Rolle und Profil im Pfarrberuf und im gemeindepädagogischen Dienst“ reflektieren Pfarrerinnen und Pfarrer, sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im gemeindepädagogischen Dienst in den ersten Dienstjahren ihre eigene (religiöse) Biographie, Person und Identität im Hinblick auf den Beruf und dessen Anforderungen. Dabei wird die kollegiale Gruppe als Resonanzraum für die Reflektion des eigenen (pastoralen und pädagogischen) Handelns und Profils, sowie der (Berufs-)Rollen genutzt. Die Teilnehmenden erleben sich sowohl in Alltags- wie auch in Grenz- und Stresssituationen und reflektieren das eigene Erleben, das Verhalten und die Wirkung im Hinblick auf sich selbst und andere Menschen.
Ziel der Fortbildung ist es, zu einem möglichst frühen Zeitpunkt der Berufsbiographie ein eigenes Profil pastoralen und pädagogischen Handelns sowie persönliche Stärken und Kompetenzen zu entdecken und bewusst für die weitere berufliche Entwicklung in den Blick zu nehmen und weiterzuentwickeln.

 

Die Veranstaltung wird als FEA-FEB-Wahlpflichtkurs anerkannt.

Termin: 13.06.2022 bis 15.06.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 04.04.2021

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

22.06.22 bis 23.06.22

Baustein Konfi-Zeit: Praxis konkret: Thematischer Konfi-Tag aus dem aktuellen KU-Praxis Heft

Modul 2

Konzept(weiter)entwicklung in der eigenen Gemeinde und Region

Leitung: Roland Braune, Andreas Große

69-2022-2

Aus der aktuellen „KU-Praxis“, einer Arbeitshilfe zur Konfirmandenarbeit wird ein Baustein konkret vorgestellt und praktisch umgesetzt.
Aktuelle Chancen und Herausforderungen der eigenen Konfirmandenarbeit vor Ort und in der Region werden besprochen und bearbeitet. Vorhandene praktizierte Konzepte werden reflektiert und konkret weiterentwickelt. Deshalb ist die Teilnahme von ganzen Teams (sowohl Haupt- als auch Ehrenamtliche) sinnvoll.

 

Termin: 22.06.2022 bis 23.06.2022

Weitere Termine:
Modul 1, 16.03.2022 bis 18.03.2022
Modul 3, 06.07.2022 bis 08.07.2022
Modul 4, 26.09.2022 bis 27.09.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Kloster Neustadt

Anmeldeschluss: 25.04.2022

Eigenbeitrag: 40,00 €

anmelden

29.06.22

Studientag: Intersektionalität

Leitung: Roland Braune

72-2022

Mit diesem Studientag möchten wir Ihnen als Hauptamtliche, das Thema Gerechtigkeit neu erschließen und Sie gewinnen, sich dafür einzusetzen. Dies erfordert einen Blick, der viele unsichtbar Gemachte oder "Mitgemeinte" zu sehen bereit und imstande ist. Ein Blick für die vielfältigen Identitäten, die es in den Menschen und Gruppen, mit denen wir zu tun haben, gibt. Ein auf Gemeinschaft und Gemeinsamkeit geschulter Blick nimmt oft nur diejenigen wahr, um die es uns geht, oder die uns persönlich angehen. 
Intersektionalität, das Konzept hinter dieser Diversitäts-Sensibilisierung, sprengt den Panzer einer homogenen Identität. Intersektionalität will mehr als Gerechtigkeit "für uns als Frauen", "für die Alten“, „für Migrant*innen“, sie lebt vielmehr von der tiefen Einsicht, dass es Gerechtigkeit nur geben kann, wenn sie für alle da ist. Besonders nimmt sie diejenigen in Blick, die mit sich überschneidenden und sich summierenden Benachteiligungen umgehen müssen.
Eine intersektionale Haltung ist eine zeitgemäße Form des Gerechtigkeitsstrebens, das die ganze Bibel durchzieht – verbunden mit der Herausforderung, mit diesen diversen Gruppen und ihren Vertreter*innen selbst zu entwickeln, wie Gerechtigkeit für sie aussieht.
Mit diesem Studientag führen wir in die grundlegenden Gedanken von Intersektionalität ein, diskutieren die dazugehörigen theologischen und gesellschaftspolitischen Aspekte, erproben den neuen Blick im eigenen Lebens- und Berufsfeld und begegnen dabei kritisch dem womöglich eigenen Harmonisierungs- und Homogenitätsbedürfnis.

Termin: 29.06.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 29.04.2022

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

01.07.22 bis 02.07.22

Ökumenisches Curriculum 2021 - 2022

Modul 7

Vergewisserung gibt Sicherheit

Leitung: Norman Roth, Matthias Orth

Referent*in: Anne Henning, Patrick Stöbener

31-2022-7

  • Praxisreflexion
  • Sterben, Tod und Trauer, Trauerarbeit
  • Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen
  • Suizid
  • Eigensicherung und Selbstfürsorge

Termin: 01.07.2022 bis 02.07.2022

Weitere Termine:
Modul 2, 24.09.2021 bis 25.09.2021
Modul 3, 29.10.2021 bis 30.10.2021
Modul 4, 21.01.2022 bis 22.01.2022
Modul 5, 04.03.2022 bis 05.03.2022
Modul 6, 13.05.2022 bis 14.05.2022
Modul 8, 14.10.2022 bis 15.10.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 31.07.2020

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

06.07.22 bis 08.07.22

Führen und Leiten in Zeiten des Wandels

Modul 6: Als Führungskraft mit Teams und Gruppen arbeiten

Leitung: Gerhard Fleischer, Wolfgang Widder

25-2022-6

  • Teams und Arbeitsgruppen verstehen; Formale und informelle Rollen; Entwicklungsstadien; Gruppendynamik; Spannungsverhältnis Führung - Team
  • Moderationskompetenz weiterentwickeln; Besprechungen wirksam leiten; Konflikte im Team konstruktiv angehen
  • Ressourcenorientierte Teamentwicklung als Führungsaufgabe verstehen

Termin: 06.07.2022 bis 08.07.2022

Weitere Termine:
Modul 1: Personen und Rollen, 22.09.2021 bis 23.09.2021
Modul 2: Rollen verstehen, Organisation wahrnehmen, 10.11.2021 bis 12.11.2021
Modul 3: Grundlagen von Führung, 19.01.2022 bis 21.01.2022
Modul 4: Grundlegendes zu Kommunikation und Konflikt, 23.03.2022 bis 25.03.2022
Modul 5: Zwischenbilanztag, 11.05.2022
Modul 7: Wandel gestalten, 28.09.2022 bis 30.09.2022
Modul 8: Sich selbst führen und für sich selbst sorgen, 25.01.2023 bis 27.01.2023
Modul 9: Freiwilliges Engagement systematisch fördern und entwickeln, 26.04.2023 bis 28.04.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Bischöfliches Priesterseminar St. German, Speyer

Anmeldeschluss: 01.07.2021

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

06.07.22 bis 08.07.22

Werkstatt Konfirmandenarbeit (Württemberg) in Kooperation mit den Konfirmandenarbeitsstellen in Baden und Württemberg

Modul 3

Leitung: Roland Braune, Andreas Große, Martin Trugenberger, Ekkehard Stier

69-2022-3

Drei Tage – Drei Themen: Jeden Tag ein eigenes, abgeschlossenes Thema zu Fragen und Einzelaspekten der Konfirmandenarbeit.
Dieses Angebot, sich mit unterschiedlichen Aspekten aus dem Bereich der Konfirmandenarbeit in kurzer Zeit zu beschäftigen, erlebt seit mehr als zwei Jahrzehnten sehr guten Zuspruch. Die Themen sind vielfältig: etwas Kreatives, etwas Grundsätzliches, ein kleiner Seitenaspekt, alles in allem ein bunter Überraschungsstrauß. Das Ganze findet als Kooperation mit Baden und Württemberg statt und ist auch für ehrenamtliche Mitarbeitende in der Konfirmandenarbeit attraktiv. Nach Pfingsten werden die ausführlichen Einzeltage im Netz (www.institut-kirchliche-fortbildung.de) veröffentlicht.

In Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Baden und der Evangelischen Kirche in Württemberg.

Termin: 06.07.2022 bis 08.07.2022

Weitere Termine:
Modul 1, 16.03.2022 bis 18.03.2022
Modul 2, 22.06.2022 bis 23.06.2022
Modul 4, 26.09.2022 bis 27.09.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentraum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 09.05.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

11.07.22 bis 13.07.22

Seelsorge in der Gemeinde

Modul 1: Der Alltag der Seelsorge

Leitung: Georg Weber, Martin Risch

77-2022-1

Seelsorge – im Gemeindealltag ein hohes Ideal und eine Grundkompetenz. Sie scheint dennoch oft nicht mehr durchführbar, weil all die vielen anderen Aufgaben dafür keine Zeit mehr übriglassen. Jedoch entscheidet sich die Relevanz von Kirche in Zukunft da, wo sie wirksam wird – und Seelsorge liegt deutlich im Erwartungshorizont von Gemeindegliedern. Wann, wo, wie, mit wem, unter welchen Bedingungen geschieht Seelsorge? Wie kann Glaube in Kommunikation und Ritual der Situation gemäß und für die Gesprächspartner und -partnerinnen ansprechend gestaltet werden?
Diesen und anderen Fragen und Erfahrungen geht die Fortbildungsreihe nach. Die Module können einzeln oder als Reihe besucht werden. Wer sich für die Reihe anmeldet, hat einen Platz in jedem der Module und bekommt sie als pastoralpsychologische Fortbildung mit 93 Stunden à 60´ bescheinigt.
Den Teilnehmenden steht für die Dauer des Kursprozesses Gruppen- oder Einzelsupervision  zur Verfügung. 

Die Veranstaltungen werden als FEA-Wahlpflichtkurs anerkannt.

Modul 1: Der Alltag der Seelsorge
Die außerordentliche Bandbreite der seelsorglichen Begegnungen im Gemeindekontext und die dafür vorhandenen vielfältigen Kompetenzen (Gesprächsführungs- und Beziehungskompetenz, Wahrnehmungs- und Rollenkompetenz, Situations- und Systemkompetenz, selbstreflexive und theologische Kompetenz) werden anerkennend reflektiert und praktisch weiter geübt. Außerdem trainieren wir das seelsorgliche Kurzgespräch.

Termin: 11.07.2022 bis 13.07.2022

Weitere Termine:
Modul 2: Seelsorge bei psychischer und körperlicher Erkrankung, 07.09.2022 bis 09.09.2022
Modul 3: Seelsorge bei Sterben und Beerdigung, 24.04.2023 bis 26.04.2023
Modul 4: Aufsuchende Seelsorge, 25.09.2023 bis 27.09.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 13.05.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €
Eigenbeitrag entfällt für Kolleginnen und Kollegin in der FEA.

anmelden

11.07.22

Erlebnisorientierte Jugendarbeit

Teil III

Leitung: Tina Sanwald, Tobias Comperl

Referent*in: Annika Gramoll

60-2022-3

Einen Tag nehmen wir uns Zeit für eine längere erlebnispädagogische Aktion. Es geht zum Floßbau!
Wir bauen gemeinsam und testen das Floß zusammen aus. Neben dem Erlebnis von Aktion, Naturerfahrung, Gemeinschaft und Spaß, geht es auch um die Reflexion des erlebten Prozesses und den Transfer in den Arbeitsalltag.
In einem zweiten Schritt setzen wir uns mit den verschiedenen Materialien und sicherheitstechnischen Aspekten auseinander und beleuchten den sinnvollen Einsatz und das Gefahrenpotential eines Floßbauprojektes in der Praxis mit Kindern und Jugendlichen.

Der Praxisworkshop befähigt den*die Teilnehmer*in zur Begleitung und zur Unterstützung eines ausgebildeten Fachtrainers bei Floßbauprojekten mit Kindern und Jugendlichen.

Termin: 11.07.2022

Weitere Termine:
Lernen durch selbst erleben (Teil I), 10.05.2022
Vom Erlebnis zum Ergebnis!? (Teil II), 31.05.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Zwischen Bad Dürkheim und Speyer an einem See oder Altrheinarm

Anmeldeschluss: 09.05.2022

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

05.09.22 bis 08.09.22

Gestalttherapeutisch orientierte Seelsorge

Kurs 3

Zertifizierte Grundstufe

Leitung: Dr. Caroline Tippmann, Susanne Kreiter

34-2022-3

 

Termin: 05.09.2022 bis 08.09.2022

Weitere Termine:
Kurs 1, 14.03.2022 bis 17.03.2022
Kurs 2, 30.05.2022 bis 02.06.2022
Kurs 4, 14.11.2022 bis 17.11.2022
Kurs 5, 23.01.2023 bis 26.01.2023
Verpflichtendes Sonderseminar: Das eigene Seelsorgekonzept, 20.02.2023 bis 23.02.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Burg Ebernburg, Bad Kreuznach

Anmeldeschluss: 15.01.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

07.09.22 bis 09.09.22

Seelsorge in der Gemeinde

Modul 2: Seelsorge bei psychischer und körperlicher Erkrankung

Leitung: Marion Weigelt-Drexler, Joachim Geiling

77-2022-2

Erkennen und Verstehen psychischer Ausnahmesituationen für Menschen, die uns im Gemeindealltag begegnen. Der seelsorgliche Umgang mit depressiven, psychotischen, ängstlichen, suchtgefährdeten Gemeindegliedern oder mit Menschen in Lebenskrisen. Das Burnout-Syndrom, aber auch der körperlich kranke Mensch in der Gemeinde werden Themen des Moduls sein.

Termin: 07.09.2022 bis 09.09.2022

Weitere Termine:
Modul 1: Der Alltag der Seelsorge, 11.07.2022 bis 13.07.2022
Modul 3: Seelsorge bei Sterben und Beerdigung, 24.04.2023 bis 26.04.2023
Modul 4: Aufsuchende Seelsorge, 25.09.2023 bis 27.09.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Herz-Jesu-Kloster, Neustadt

Anmeldeschluss: 04.07.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €
Eigenbeitrag entfällt für Kolleginnen und Kollegin in der FEA.

anmelden

07.09.22 bis 08.09.22

Alte Schätze - neu entdeckt

Leitung: Jochen Steuerwald

Referent*in: Andreas Funke

37-2022

Das Kirchenlied ist eine der wichtigsten - und schönsten – Erfindungen der Reformation; und 2024 wird das Gesangbuch 500 Jahre alt.
Wer in diesem alten Schatzhaus spazieren geht und hier und da den Staub von den Liedern bläst, kann erstaunliche Entdeckungen machen:
Warum hat das Gesangbuch so lange die Bibel getoppt?
Auf welche Tänze kann man alte Kirchenlieder tanzen?
Warum sind viele Kirchenlieder „biblisches Patchwork“?
Warum haben so viele Passionslieder denselben Gedankengang – und wo kommt der her?
Wie schafft ein Liederdichter es, „schwierige“ Theologie ganz einfach zu sagen?
Wie finden sich Melodie und Text?
Was hat „Lobe den Herren, den mächtigen König“ mit dem Neandertaler zu tun – und was „Tut mir auf die schöne Pforte“ mit dem UNESCO-Welterbe? Aber warum hat man bei diesem Lied die letzte Strophe weggelassen?
Wie viel Kunstfertigkeit ist in Kirchenliedern versteckt? Eine kleine Entdeckungsreise….
Warum hat „das Kirchenlied“ eine so starke Erfolgsgeschichte?
„Sing, bet und geh“-  Teilnahme an der Priesterwürde – Menschenwürde – Demokratie?
An dieser eintägigen Fortbildungsveranstaltung wollen wir - musikalisch und textbezogen - ein paar Erkundungsgänge ins Schatzhaus des Gesangbuchs machen. In diesem Sinn:
Sesam, öffne dich!

Termin: 07.09.2022 bis 08.09.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 01.07.2022

Eigenbeitrag: 40,00 €

anmelden

12.09.22

Religionsunterricht in der Grundschule 2022/2023

Modul 1

Eine Fortbildungsreihe für Gemeindepfarrerinnen und -pfarrer

Leitung: Horst Heller, Tobias Christmann

49-2022-1

Religion zu unterrichten stellt in der Praxis eine außerordentlich komplexe Herausforderung dar: Unterrichtsplanung, Material- und Methodenauswahl, Motivierung, Klassenführung, Umgang mit Störungen, angemessene Leistungsbewertung und vieles mehr. Die Fortbildungsreihe „Religionsunterricht in der Grundschule“ möchte Gemeindepfarrer*innen in dieser Praxis umfassend unterstützen. Im Mittelpunkt jedes Treffens steht das Kennenlernen einer vollständig ausgearbeiteten Unterrichtseinheit, die die Teilnehmenden in der Folge in ihren Klassen durchführen können. Der Schwerpunkt wird dabei auf Themen des dritten und vierten Schuljahres liegen. Ergänzt wird diese Materialsichtung durch Hinweise und Übungen zu Unterrichtsmethoden, zur Organisation des Unterrichts und zu Fragen der Klassenführung. Begleitend zur Fortbildung besuchen sich die Teilnehmenden in regionalen Kleingruppen gegenseitig in einer Unterrichtsstunde, um Erfahrungen auszutauschen, Gelungenes und Misslungenes im Gespräch zu reflektieren und aufkommende Fragen zu klären. Ebenso wird die Unterrichtshospitation bei einem Referenten möglich sein. 
Die Fortbildung ist unterrichtsbegleitend. Eine Zulassung ist nur möglich, wenn die Pfarrerin/der Pfarrer selbst in der Grundschule unterrichtet. Da die Kursmodule aufeinander aufbauen, ist eine Teilnahme an einzelnen Kursteilen nicht möglich. 
Die Veranstaltung ist ein FEA-Pflichtkurs, steht aber allen Interessierten offen.

Termin: 12.09.2022

Weitere Termine:
Modul 2, 03.11.2022
Modul 3, 10.01.2023
Modul 4, 14.04.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 20.06.2022

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

12.09.22 bis 15.09.22

"Geistliche Begleitung mit Impulsen aus der Spiritualität des Karmel und anderen Traditionen"

Modul 3: Vom Umgang mit Träumen in der GB

Aufbaukurs I - 2022

Leitung: Alexander Brodt-Zabka, Andrea Richter

45-2022-3

Geschlossene Gruppe bestehend aus den Absolventen des Grundkurses 20/21.

Termin: 12.09.2022 bis 15.09.2022

Weitere Termine:
Modul 1: Exerzitien, 14.03.2022 bis 18.03.2022
Modul 2 online: Mäeutische Gesprächsführung, 27.05.2022 bis 29.05.2022
Modul 4 online: Spiritualität trifft Psychotherapie, 09.12.2022 bis 11.12.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Haus der Stille, Gnadenthal

Eigenbeitrag: 80,00 €

anmelden

13.09.22

Gewaltfreie Kommunikation: Vorbild bleiben mit empathisch-klaren Fähigkeiten in herausfordernden Zeiten

Leitung: Dr. Sigrun Welke-Holtmann

Referent*in: Gabriela Reinwald

63-2022

Konflikte begegnen uns  immer wieder in beruflichen und privaten Kontexten. Konfliktsituationen sind herausfordernde Situationen, gerade auch in der Ausbildung der Vikar*innen. In kritischen Situationen empathisch und klar zu bleiben, ist nicht immer leicht, noch weniger sie als Chancen zu sehen und zu nutzen.

In diesem Fortbildungstag geht es darum, sich in eine positive Gesprächskultur einzuüben, die mit Kritik und Ärger wachstumsförderlich umgehen kann.

Diese Fortbildung ist für Mentor*innen und Pfarrer*innen, die sich für das Mentor*innenamt interessieren, konzipiert.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, sich im Vorfeld Konfliktsituationen zu überlegen, die sie im Plenum und in Kleingruppen besprechen möchten.

Termin: 13.09.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

14.09.22 bis 16.09.22

Autobiografisch schreiben

Referent*in: Jörn Dege

44-2022

Eine wesentliche Quelle des Schreibens ist die eigene Biografie: Kindheit, Jugend, Familienleben, Beruf - und kaum ein Beruf ist so reich an Erfahrungen wie der Pfarrberuf. Mit diesem Potenzial für bewegende Erlebnisse – ob Momente des Glücks, Zweifels oder der Komik – werden wir literarisch arbeiten: Wie kann ich sprachlich auf persönliche Erfahrungen zugreifen? Wie können daraus eigenständige literarische Texte entstehen? Und auf welche Weise kann das Autobiografische wirkungsvoller Teil einer Predigt oder Andacht werden?

Termin: 14.09.2022 bis 16.09.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Atelier Sprache, Braunschweig

Anmeldeschluss: 01.07.2022

Eigenbeitrag: 185,00 €

anmelden

15.09.22 bis 16.09.22

FEA-FEB-Pflichtkurs: 3-2-1 Tagung

Gesamttagung der gemeinsamen Eingangsphase von PfarrerInnen und PädagogInnen

Leitung: Dr. Steffen Schramm, Roland Braune

98-2022

Diese gemeinsame Tagung der drei in der Eingangsphase befindlichen Jahrgänge bietet die Möglichkeit, in einer Gruppe junger Kolleginnen und Kollegen berufliche Herausforderungen und Zukunftsfragen unserer Kirche zu beraten.

Termin: 15.09.2022 bis 16.09.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 01.07.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

19.09.22 bis 22.09.22

Glaube in der Sprache der Poesie

Leitung: Susanne Kreiter

Referent*in: Susanne Langer

21-2022

Von den Psalmen des Alten Testamentes über die Lieder des Gesangbuches bis hin zur modernen Lyrik haben Menschen ihren Glauben und ihre Zweifel in dichterischer und poetischer Sprache ausgedrückt.
Eigene Erfahrungen, Glaube und Zweifel, für die wir selbst keine Worte haben, werden in der Lyrik in ausdrucksstarken Bildern zur Sprache gebracht. Die eigene Resonanz auf diese Texte ist ein gutes Instrument zur Wahrnehmung von sich selbst und des Gegenübers.
Ziel des Seminars ist es, die Poesie als Sprache des Glaubens kennenzulernen, und auch über einen selbsterfahrungsbezogenen Zugang die Wirkungsweise und Einsatzmöglichkeiten in der seelsorglichen Praxis zu erfahren.
Spaß am eigenen kreativen Arbeiten wird vorausgesetzt.

Termin: 19.09.2022 bis 22.09.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 01.07.2022

Eigenbeitrag: 80,00 €

anmelden

19.09.22 bis 21.09.22

Mit den Wörtern im Wort - Basismodul Dramaturgische Homiletik

Leitung: Prof. Dr. Alexander Deeg, Dr. Ferenc Herzig

43-2022

Dass sich evangelische Predigt auf die Bibel bezieht und meist auch einen biblischen Text zur Grundlage hat, ist für die meisten Predigerinnen und Prediger keine Frage. Wie das aber konkret geschieht und welche Rolle daher das biblische Wort in der Kanzelrede spielt, ist eine handwerkliche, ebenso aber eine grundlegend theologische und hermeneutische Frage. Wir werden uns geläufige Modelle ansehen, biblische Sprache und eigenen Sprache zu kombinieren, mit ungewohnten Zuordnungen experimentieren und nach der Hermeneutik der jeweiligen Sprachgestalt fragen. Das Basismodul führt die Anliegen weiter, die bisher im Grundkurs Dramaturgische Homiletik bearbeitet wurden. Das elementare Handwerkszeug dieser Homiletik wie Moves & Structure oder Titel & Mittel kommt im Wechselspiel mit theologischer Reflexion zur Geltung. Didaktisch wechseln sich Inputs und kreative Impulse der Seminarleitung ab mit kollegialer Beratung, Einzelarbeit und Arbeit in der Gruppe.

Termin: 19.09.2022 bis 21.09.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Atelier Sprache, Braunschweig

Anmeldeschluss: 01.07.2022

Eigenbeitrag: 185,00 €

anmelden

21.09.22 bis 23.09.22

Kirche in neuen Gestalten. Neu andocken und Netze knüpfen

Modul 1: Ankommen, Hineinspüren, wie sich Kirche heute in der Gesellschaft ereignet

Leitung: Leo Baumfeld

42-2022-1

In dieser Langzeitfortbildung darf Kirche mit Leidenschaft und Freude neu gedacht werden. Wir begleiten Sie dabei, mutig und lustvoll eine „generative“ Gemeinde- und Seelsorgearbeit zu entwickeln und zu erproben.

Eine zunehmende Anzahl von Menschen ist nicht mehr von Kindesalter an kirchlich sozialisiert – manche soziale Gestalt von Kirche verschwindet, neue Formen des WIR entstehen. Wir wollen Sie dabei begleiten, neue Andockmöglichkeiten zu den Lebenswelten und Sozialräumen der Menschen zu finden.

Diese Fortbildung ist für Sie gedacht, wenn Sie neue Wege suchen, wie Kirche neue Lebensgestalten entwickeln kann. Diese neuen Wege erfordern neben Sicherheit in der Pfarrei- und Gemeindearbeit Kompetenzen in weiteren vielfältigen Rollen wie Initiator*in sein, gute Netzwerker*in sein, Begleiter*in sein, Projekt-Manager*in sein usw. Dies verlangt viel Einfühlung in Menschen und Entdeckungslust in soziale Räume und ihre Dynamiken.

In der Fortbildung fokussieren wir auf drei Schlüsselkompetenzen:

  • Sprachfähigkeit, um in den Lebenswelten der Menschen dialogisch neu andocken zu können.
  • Gute Gastgeberschaft in unterschiedlichen Formen, um die Menschen in ihren Beziehungsnetzen (Lebenswelten, Sozialräumen) für Gastsein und Gastgeberschaft zu ermutigen.
  • Erschließen von neuen Formen der Weitergabe von christlichem Glauben und von Christ*in-sein.

Die Fortbildung wird für die Teilnehmenden gleichzeitig eine Lerngemeinschaft sein. Die Teilnehmenden werden im Rahmen der Fortbildung ein Projekt entwickeln und dieses sowohl mit den anderen Kursteilnehmenden reflektieren als auch im eigenen Heimatsystem einbetten.

Die Fortbildung hat einen inhaltlichen roten Faden, wird aber co-kreativ im Detail nach den Bedarfen der Teilnehmenden gestaltet.

Träger dieser Fortbildung sind die Evangelische Kirche der Pfalz und das Bistums Speyer.

Aufbau der Fortbildung

Sieben Module mit inhaltlicher & methodischer dreitägiger Weiterbildung, um gemeinsam Visionen zu entwickeln und die drei Kernkompetenzen zu vermitteln: Sprachfähigkeit, Netzwerkfähigkeit und Tradierungsfähigkeit.

Peergruppentreffen zwischen den Modulen zur Vertiefung der Inhalte und Kompetenzen mit einem kleinen Kreis der Teilnehmenden.

Umsetzung eines pionierhaften Praxisprojekts, bzw. –initiative: Die parallele Umsetzung Ihres eigenen Projektes gibt Ihnen praktische Anwendung und wird ein sichtbarer Samen für neue Formen von Kirche. Die Projekte sind individuell frei wählbar. Zur sicheren Begleitung Ihres Projekts steht die Möglichkeit für Coachings für Sie bereit.

Dauer der einzelnen Module:
Erster Tag Beginn 9.30 Uhr Begrüßungskaffee
Dritter Tag Ende spätestens 16.00 Uhr

Zielgruppen: alle Hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiter*innen des Bistums, Pfarrer*innen (in Gemeinde, Schule, Krankenhaus), Gemeindediakon*innen und Jugendreferent*innen der Landeskirche sowie für Mitarbeiter*innen von Caritas und Diakonie, die in ihren Professionen das Handwerk der generativen Seelsorge / Gemeindearbeit erkunden und vertiefen wollen.

Teams aus Pfarreien/Gemeinden oder Regionen werden bevorzugt zugelassen.

Ehrenamtliche: Ehrenamtliche können entweder am gesamten Kurs teilnehmen (wir empfehlen, den Eigenbeitrag über die Pfarrei/Gemeinde erstatten zu lassen), oder mit einem Tandempartner in einem Projekt an den Peergruppentreffen und ihrem Coaching.

Ansprechpartner: Dr. Steffen Schramm, Evangelische Kirche der Pfalz; Dr. Alois Moos, Bistum Speyer.

Aufgrund des Pioniercharakters der Fortbildung werden die beiden Fortbildungsleiter von Bistum und Landeskirche den Kurs begleiten.

Termin: 21.09.2022 bis 23.09.2022

Weitere Termine:
Modul 2: Die eigene Sprachfähigkeit erkunden und erproben, 21.11.2022 bis 23.11.2022
Modul 3: Verschiedene Formen von guter Gastgeberschaft und Gast sein in Netzwerken erproben, 08.02.2023 bis 10.02.2023
Modul 4: Kreative Formen der Projektentwicklung einüben, die Zeichen der Zeit und die Spuren Gottes wahrnehmen, 19.04.2023 bis 21.04.2023
Modul 5: Andere befähigen, die gebündelten Fähigkeiten weitergeben und tradieren zu können, 21.06.2023 bis 23.06.2023
Modul 6: Die neuen Formen von Kirche in der Institution (ab)sichern, 18.09.2023 bis 20.09.2023
Modul 7: Präsentieren und gegenseitige Würdigung der vielfältigen Projekte ermöglichen, Verabschieden, 22.11.2023 bis 24.11.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €
Gesamtgebühr 420,- €

anmelden

26.09.22 bis 27.09.22

Baustein Konfi-Zeit

Modul 4

Singen und Musizieren in der Konfirmandenarbeit

Leitung: Roland Braune

Referent*in: Maurice Croissant, Daniel Jakobi, Tobias Markutzik

69-2022-4

Musik begleitet Menschen in allen Lebenslagen von Ihrer Jugend bis ins hohe Alter und ist dabei in vielen Situationen Ausdruck von Lebensgefühl, Begleiter in schönen wie schweren Momenten und auch identitätsstiftend. Dies gilt im Besonderen auch für Konfirmand*innen.
Sowohl bei Jugendlichen als auch bei Kirche hat Musik einen besonderen Stellenwert. Ist doch das gemeinsame Singen von Chorälen und Liedern das Alleinstellungsmerkmal des christlichen Gottesdienstes.
Die besondere Herausforderung besteht darin die Jugendlichen mit Musik nicht nur abzuholen, einzubinden und zu motivieren, sondern auch zu aktivieren und selbst zum Singen und Musizieren anzuregen.
Fragen und Problemstellungen (u. a. Singen und Pubertät, Singen mit Konfis ohne musikalisch Kenntnisse, ggf. Einbindung von nichtchristlichen Popsongs) rund um das Singen und Musizieren mit Konfirmand*innen werden an den beiden Workshoptagen beleuchtet und anhand von best practice-Beispielen und gemeinsamem Musizieren erlebbar. Während der Fortbildung gibt es auch die Chance einen Einblick in das Cajonspielen zu bekommen und selbst auszuprobieren.

Termin: 26.09.2022 bis 27.09.2022

Weitere Termine:
Modul 1, 16.03.2022 bis 18.03.2022
Modul 2, 22.06.2022 bis 23.06.2022
Modul 3, 06.07.2022 bis 08.07.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 01.07.2022

Eigenbeitrag: 40,00 €

anmelden

26.09.22 bis 27.09.22

Theologische Werkstatt

Den Tod gemeinsam be-greifen - Die materielle Kultur der Bestattung im frühen Christentum und in heutiger Zeit

Leitung: Dr. Peter Busch

Referent*in: Prof. Dr. Jürgen K. Zangenberg

30-2022

Der Tod schließt die Reihen. Ein Kreis versammelt sich, um den Verstorbenen „die letzte Ehre zu geben" und sie "zur Ruhe zu betten“. Dies geschieht heute anders als vor 50 Jahren und noch einmal anders als im frühen Christentum. Was verändert sich bei der christlichen Bestattung, was bleibt konstant? Was ist "Kern", was "nur Kultur"? Kann man das überhaupt trennen? Darüber wollen wir gemeinsam nachdenken, und zwar anhand materieller Zeugnisse, also archäologischer und bildlicher Quellen, aus der Zeit, als die Kirche noch jung war. Zusätzlich gehen wir den Brückenschlag in unsere heutige Zeit und in die sich verändernde Bestattungskultur an.

Impulse hierzu gibt uns Prof. Dr. Jürgen K. Zangenberg, Ordinarius für „Geschichte und Kultur des antiken Judentums und des frühen Christentums“ an der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Leiden/Niederlande.

Termin: 26.09.2022 bis 27.09.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 40,00 €

anmelden

28.09.22 bis 30.09.22

Führen und Leiten in Zeiten des Wandels

Modul 7: Wandel gestalten

Leitung: Dr. Steffen Schramm, Wolfgang Widder, Dr. Alois Moos

25-2022-7

  • Wie gestalte ich Wandel als mittlere Führungskraft mit?
  • Wohin entwickle ich/wohin entwickelt sich meine Gemeinde, mein(en) Dienst?
  • Welchen Anteil könnte ich haben an der Veränderung der Kirche als Ganzer?
  • Welche (impliziten) Werte, Ziele, Visionen spielen dabei eine Rolle?
  • Welche Weichen können und müssten wir stellen?
  • Was heißt dabei "Strategie entwickeln"?
  • Impulse für kleine Entwicklungsprojekte

Termin: 28.09.2022 bis 30.09.2022

Weitere Termine:
Modul 1: Personen und Rollen, 22.09.2021 bis 23.09.2021
Modul 2: Rollen verstehen, Organisation wahrnehmen, 10.11.2021 bis 12.11.2021
Modul 3: Grundlagen von Führung, 19.01.2022 bis 21.01.2022
Modul 4: Grundlegendes zu Kommunikation und Konflikt, 23.03.2022 bis 25.03.2022
Modul 5: Zwischenbilanztag, 11.05.2022
Modul 6: Als Führungskraft mit Teams und Gruppen arbeiten, 06.07.2022 bis 08.07.2022
Modul 8: Sich selbst führen und für sich selbst sorgen, 25.01.2023 bis 27.01.2023
Modul 9: Freiwilliges Engagement systematisch fördern und entwickeln, 26.04.2023 bis 28.04.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 01.07.2021

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

04.10.22 bis 05.10.22

Krankenhausseelsorge: Herbstkonvent

Leitung: Jutta Rech, Martin Risch

76-2022

Termin: 04.10.2022 bis 05.10.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

05.10.22

Dreifaltigkeitskirche Speyer – Lernort und Sehschule des Glaubens

Leitung: Dr. Steffen Schramm, Roland Braune

65-2022

Der Glaube kommt aus dem Hören, sagt Paulus. Martin Luther ist ganz bei ihm, meint aber: Der Glaube braucht auch das Sehen: „Man kan die geistlichen sachen nicht begreifen, nisi in bilder fasse.“ Zur Glaubensstärkung hört das Auge mit – vorausgesetzt, man steckt „die augen jnn die orhen […].“

Kaum eine Kirche nimmt das Zusammenspiel von Ohr und Auge ernster als die Speyrer Dreifaltigkeitskirche. Ihre 96 Bilder zeigen biblische Personen und Ereignisse. Sinnsprüche kommentieren 74 von ihnen. Und die Anordnung der Bilder folgt tiefen theologischen Überlegungen. – Doch welchen?

Und überhaupt: was sind das für Geschichten hinter den Bildern? Von welchen Erfahrungen erzählen sie? Wovon spricht schon der Raum und seine Einrichtung? Und was hat das Bildprogramm heute zu sagen? Womöglich sogar mir.

Viel gibt es zu entdecken in der Dreifaltigkeitskirche. Dafür gibt dieser Studientag Raum: sehen – hören – miteinander sprechen – deuten. Und womöglich: neu gestalten. Und die Erfahrung machen: die Personen und Ereignisse auf den Bildern verbinden sich mit mir und gehen mit. Und so der Geist weht – erwachen Gottes Augen in meinen Augen.

Lust bekommen? Anmelden.

Der Studientag wird als FEA-FEB-Wahlpflichtveranstaltung anerkannt, steht aber allen Interessierten offen.

Termin: 05.10.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Dreifaltigkeitskirche Speyer

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

10.10.22 bis 13.10.22

Ordinationskurs für Gemeindediakon*innen

Kurswoche 3

Leitung: Dr. Sigrun Welke-Holtmann, Thomas Borchers, Dr. Peter Busch

24-2022-5

Termin: 10.10.2022 bis 13.10.2022

Weitere Termine:
Einführungsveranstaltung mit anschließendem Mentor*innen-Treffen, 22.09.2021
Kurswoche 1, 08.11.2021 bis 12.11.2021
Kurswoche 2, 25.04.2022 bis 29.04.2022
Zwischenbilanz-Gespräche, 11.05.2022
Kolloquium, 12.11.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

10.10.22 bis 12.10.22

Systemisch Orientierte Seelsorge

Studientage

Kurs 2012/2013

Leitung: Hannelore Lotz

85-2022

Dieser Kurs ist nur für die Absolventen des Grundkurses 2012/2013.

Termin: 10.10.2022 bis 12.10.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Kloster Neustadt

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

10.10.22 bis 14.10.22

Der Weg ist das Ziel - Pilgerwanderung

Auf dem Jakobsweg von Speyer bis Bad Bergzabern

Leitung: Uwe Weinerth, Daniela Körber

33-2022

Pilgern neu entdecken und dabei besondere Erfahrungen machen! Beim Gehen lassen wir den Ballast des Alltags hinter uns und öffnen uns Schritt für Schritt für den Weg, auf dem wir immer wieder inne halten um miteinander geistliche Impulse und Körperübungen zu erleben. Dabei werden wir bei uns selbst und Gott ankommen und gleichzeitig gemeinsam unterwegs sein.

Vielleicht bekommen Sie durch eigenes Pilgern Lust, Pilgerangebote in Ihrer Gemeinde oder anderswo zu machen?

 

Ausrüstung:

Zum Wandern unerlässlich ist festes Schuhwerk mit Profilsohle. Entsprechend der Witterung angepasste, bequeme Kleidung, Rucksack, Wechselkleidung, Regen- und Sonnenschutz, Trinkflasche.

 

Anreise: Montag, 10. Oktober 2022 gegen 17.00 Uhr Priesterseminar, Speyer

Abreise: Freitag, 14. Oktober 2022 gegen 11.00 Uhr mit der Bahn über Neustadt/Weinstraße nach Speyer

 

Übernachtungen:

Priesterseminar, Speyer,

Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Stiftsgut Keysermühle, Klingenmünster

Südpfalz- Jugendherberge, Bad Bergzabern

 

Wir gehen einen Teil der Südroute des Pfälzer Jakobsweges mit vier Übernachtungen in Speyer, Landau, Klingenmünster, Bad Bergzabern

Wegstrecken:

Herxheim - Landau (13 km)

Landau – Klingenmünster (15 km)

Klingenmünster – Bad Bergzabern (8 km)

Ausgangspunkt unserer kleinen Pilgerreise ist Speyer. Wir fahren am ersten Tag nach Herxheim und pilgern auf der alten Route des Jakobsweges nach Landau; Übernachtung im Butenschoen-Haus. Am nächsten Tag geht es weiter über die Kleine Kalmit, entlang der Deutschen Weinstraße mit teils weiten Aussichten und idyllischen Weindörfern bis Klingenmünster; Übernachtung im Stiftsgut Keysermühle.  Von dort gehen wir bis Bergzabern über die Pilgerkirche St. Dionysius in Gleiszellen; Übernachtung in der Jugendherberge Bad Bergzabern, am folgenden Tag Rückfahrt mit der Bahn über Neustadt/Weinstraße nach Speyer (Ankunft 12 h).

Termin: 10.10.2022 bis 14.10.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Priesterseminar Speyer; Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau; Stiftsgut Keysermühle, Klingenmünster; Jugendherberge Bad Bergzabern

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 100,00 €
Eigenbeitrag entfällt für Kolleginnen und Kollegen in der FEA-FEB.

anmelden

14.10.22 bis 15.10.22

Ökumenisches Curriculum 2021 - 2022

Modul 8

Gerüstet sein

Leitung: Norman Roth, Matthias Orth

Referent*in: Anne Henning, Patrick Stöbener

31-2022-8

  • Praxisreflexion
  • Was brauche ich für die restliche Zeit der Hospitation?
  • Kursauswertung
  • Persönliche Bilanz
  • Anschlussgottesdienst

Termin: 14.10.2022 bis 15.10.2022

Weitere Termine:
Modul 2, 24.09.2021 bis 25.09.2021
Modul 3, 29.10.2021 bis 30.10.2021
Modul 4, 21.01.2022 bis 22.01.2022
Modul 5, 04.03.2022 bis 05.03.2022
Modul 6, 13.05.2022 bis 14.05.2022
Modul 7, 01.07.2022 bis 02.07.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 31.07.2020

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

24.10.22 bis 28.10.22

Wenn Menschen trauern

Modul 1

Weiterbildung in Trauerbegleitung

Leitung: Susanne Kreiter

Referent*in: Anke Grimm, Christian Voigtmann

22-2022-1

Menschen in ihrer Trauer zu begleiten erfordert neben einer besonderen Sensibilität auch ein profundes Wissen um den Trauerprozess als solchen mit seinen je eigenen Auswirkungen auf das gesamte soziale System. In dieser Weiterbildung geht es zum einen um den Erwerb einer eigenen Haltung im Umgang mit Trauernden und damit um eine Auseinandersetzung mit eigenen Erfahrungen mit Abschied und Trauer. Zum anderen zielt diese Weiterbildung auf das Erlernen von Methoden durch theoretischen Input und übungszentriertes Arbeiten. Beides dient dem Ausbau eigener Fähigkeiten und damit einem Zugewinn an Klarheit und Kreativität im Umgang mit Trauernden. Die Weiterbildung beruht auf den vom Bundesverband Trauerbegleitung e.V. (BVT e.V.) entwickelten Standards „Große Basisqualifikation zur Trauerbegleitung in beruflichen Kontexten“. Mit dem erfolgreichen Abschluss erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat vom BVT e.V. Angeboten wird diese Weiterbildung in Kooperation mit Trauer S.A.T.T. (Systemische Aspekte, Achtsame Haltung, Tiefgehende Erfahrungen und Theorie und Training). Zusätzlich zu den Kurswochen wird eigenes Literaturstudium, Peergruppenarbeiten, eine 16 bis 20-seitige Abschlussarbeit und Supervision erwartet.

Termin: 24.10.2022 bis 28.10.2022

Weitere Termine:
Modul 2, 23.01.2023 bis 27.01.2023
Modul 3, 17.04.2023 bis 21.04.2023
Modul 4, 12.07.2023 bis 16.07.2023
Modul 5, 23.10.2023 bis 27.10.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 100,00 €

anmelden

03.11.22

Religionsunterricht in der Grundschule 2022/2023

Modul 2

Eine Fortbildungsreihe für Gemeindepfarrerinnen und -pfarrer

Leitung: Horst Heller, Tobias Christmann

49-2022-2

Termin: 03.11.2022

Weitere Termine:
Modul 1, 12.09.2022
Modul 3, 10.01.2023
Modul 4, 14.04.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Unterrichtsbesuch

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

07.11.22 bis 08.11.22

Meine Ressourcen stärken

Teil 1

Leitung: Sabine Hofäcker, Daniela Körber

52-2022-1

Wollen Sie in bewegten und oft auch stressigen Zeiten bei Kräften bleiben und/oder wieder zu Kräften kommen? Mit Hilfe des Züricher Ressourcenmodells machen sie eine Standortbestimmung, klären, was Ihnen in Ihrer aktuellen Lebenslage wichtig ist und entscheiden, wohin sie ihre Aufmerksamkeit und Energie lenken wollen. Sie entdecken Leitmotive und aktivieren den eigenen Ressourcenpool. Ihre Ressourcen werden mit Hilfe Ihrer Intuition, ihres Verstandes und ihres Körpers gestärkt.

Dabei gehen Sie begleitet den Weg vom Bild zur Handlung. Sie sind ganz bei sich, haben Zeit für sich, können sich neu ausrichten und bekommen schließlich erste Ideen, wie sie das Erarbeitete ins Leben umsetzen können.

Wir arbeiten einzeln und in der Gruppe mit Bildern und Texten. Der persönliche Entwicklungsprozess wird begleitet; dabei werden auch die Ressourcen der Gruppe genutzt. Das Ganze geschieht im Kontext unseres christlichen Glaubens.

Der Gesamtprozess baut sich im Verlauf der einzelnen Tage auf, so dass eine kontinuierliche Präsenz an allen Tagen nötig ist. Der Auffrischungstag gehört automatisch zur Buchung.

Termin: 07.11.2022 bis 08.11.2022

Weitere Termine:
Teil 2: Auffrischungstag, 07.12.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 09.09.2022

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

07.11.22 bis 09.11.22

FEA-Pflichtkurs: Geschäftsführungskurs Kirchengemeinde

Referent*in: Jill Rohde, Dr. Gabriele Stüber, Jochen Wütscher, Bernd Erhardt

36-2022

Ob man will oder nicht: Geschäftsführungsaufgaben gehören zur Pfarramtsführung mit dazu. Damit sie möglichst zeitsparend, kompetent und effektiv wahrgenommen werden können, wird dieser FEA-Pflichtkurs durchgeführt, an dem auch alle teilnehmen können, die erst seit kurzem mit der Geschäftsführung einer Kirchengemeinde beauftragt sind.

Nachdem in der Ausbildung Grundlagen gelegt wurden, nimmt dieser Kurs Fragen aus Kirchenrecht und Bauverwaltung unter den Bedingungen eigener Praxiserfahrungen auf und vertieft Kenntnisse und Vorgehensweisen. Die effektive Organisation eines Büros rundet das Programm ab.

1. Tag: Kirchenrecht praktisch
2. Tag: Ablage, Registratur, Archiv
3. Tag: Bauen und Instandsetzen

Termin: 07.11.2022 bis 09.11.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Kloster Neustadt

Anmeldeschluss: 09.09.2022

Eigenbeitrag: 20,00 €
Eigenbeitrag entfällt für Kolleginnen und Kollegen in der FEA.

anmelden

08.11.22

Homepage-Gestaltung mit TYPO3

Leitung: Jochen Krümpelmann

6-2022-2

TYPO3 ist ein sogenanntes Content Management System (CMS) zur Erstellung von leicht zu pflegenden Webseiten. Der erste Teil der Kurse bietet einen grundlegenden Einstieg in TYPO3. Auf der Basis einer einfachen TYPO3-Site wird eine Homepage aufgebaut und damit erste Inhalte erstellt. Die verschiedenen Module von TYPO3 werden vorgestellt. Ziel ist es, den Teilnehmenden einen Einstieg in die Arbeit mit dem CMS zu ermöglichen, so dass sie in der Lage sind, Texte und Bilder in eine Homepage mithilfe von TYPO3 einzupflegen und die Webseite zu erweitern.
An Redakteure bereits existierender Homepages im Typo3-CMS sowie die Absolventen von Teil eins richtet sich der zweite Teil des Kurses. Bereits vorhandene Kenntnisse sollen vertieft werden. Neben Tipps und Tricks zur täglichen Arbeit geht es in der offenen Diskussion über die eigenen Erfahrungen um Best-Practice-Lösungen bei den Aktualisierungen der Website.
Teil drei des Kursus beschäftigt sich mit der Administration eines TYPO3-Systems sowie den Möglichkeiten, TYPO3 um weitere Funktionen zu ergänzen: Typo3 ist ein einfach erweiterbares CMS, es gibt viele tausend sogenannte Extensions – Erweiterungen –  die Funktionalitäten wie Bildergalerie, Bildvergrößerung, News-System oder GoogleMaps zur Verfügung stellen. Auch für den von vielen genutzten „Kirchenplaner“ gibt es eine Schnittstelle zu TYPO3. Damit kann er problemlos als Terminkalender in der Homepage genutzt werden.
Jeder der drei Kurse kann bei entsprechendem Kenntnisstand einzeln absolviert werden.
Voraussetzungen: Umgang mit dem Internet, Windows Grundkenntnisse.
Kenntnisse über Bildbearbeitung sowie HTML-Grundkenntnisse sind von Vorteil.

Termin: 08.11.2022

Weitere Termine:
Homepage-Gestaltung mit TYPO3, 08.03.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: LKR, EDV-Raum, Roßmarktstr. 4, Speyer

Anmeldeschluss: 09.09.2022

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

10.11.22

KFM-Web

Leitung: Larissa Berges

5-2022-2

KFM-Web ist ein webbasiertes Finanzprogramm, das in unserer Pfälzischen Landeskirche angewandt wird, um Sachbücher einzusehen und auszuwerten.

Folgende Inhalte werden in der Schulung vermittelt:

  • Hauptmenü – Änderung der Voreingaben
  • Sachbuch – interaktive Ausgabe der Informationen
  • Listen im PDF-Format
  • Listen in Excel-Tabelle
  • Filterfunktionen
  • Belegsuche

Termin: 10.11.2022

Weitere Termine:
Kurs 2, 07.09.2021
KFM-Web, 22.03.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: LKR, EDV-Raum, Roßmarktstr. 4, Speyer

Anmeldeschluss: 12.09.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

11.11.22

DaviP-online

Leitung: Larissa Berges

4-2022-2

DaviP-online ist das Programm in der Evangelischen Kirche der Pfalz zur Verwaltung der Kirchenmitglieder. Neben dem Ausdrucken von Formularen für einzelne Kirchenmitglieder bietet das Programm vielfältige Auswertungsmöglichkeiten für verschiedenste Anlässe bzw. Anforderungen. In der Schulung wird außerdem vermittelt, wie Regionalstrukturen angelegt und verwaltet werden und wie Personengruppen zu Zielgruppen zusammengefasst werden.

Termin: 11.11.2022

Weitere Termine:
DaviP-online, 15.09.2021
DaviP-online, 10.03.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: LKR, EDV-Raum, Roßmarktstr. 4, Speyer

Anmeldeschluss: 12.09.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

12.11.22

Ordinationskurs für Gemeindediakon*innen

Kolloquium

Leitung: Dr. Sigrun Welke-Holtmann, Thomas Borchers, Dr. Peter Busch

24-2022-6

Termin: 12.11.2022

Weitere Termine:
Einführungsveranstaltung mit anschließendem Mentor*innen-Treffen, 22.09.2021
Kurswoche 1, 08.11.2021 bis 12.11.2021
Kurswoche 2, 25.04.2022 bis 29.04.2022
Zwischenbilanz-Gespräche, 11.05.2022
Kurswoche 3, 10.10.2022 bis 13.10.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 01.07.2021

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

14.11.22 bis 17.11.22

Gestalttherapeutisch orientierte Seelsorge

Kurs 4

Zertifizierte Grundstufe

Leitung: Dr. Caroline Tippmann, Susanne Kreiter

34-2022-4

 

Termin: 14.11.2022 bis 17.11.2022

Weitere Termine:
Kurs 1, 14.03.2022 bis 17.03.2022
Kurs 2, 30.05.2022 bis 02.06.2022
Kurs 3, 05.09.2022 bis 08.09.2022
Kurs 5, 23.01.2023 bis 26.01.2023
Verpflichtendes Sonderseminar: Das eigene Seelsorgekonzept, 20.02.2023 bis 23.02.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Burg Ebernburg, Bad Kreuznach

Anmeldeschluss: 15.01.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

16.11.22

AHD-Formulare

Leitung: Larissa Berges

62-2022-2

AHD-Formulare ist ein Programm zur elektronisch unterstützten Kirchbuchführung. Neben der Bereitstellung aller zu den Amtshandlungen erforderlichen Formulare und Urkunden bietet das Programm vielfältige Auswertungsmöglichkeiten zu den Amtshandlungen. Es besteht eine Verknüpfung zu DaviP-online, so dass Kirchenmitglieder aus dem einen Programm in das andere „geladen“ werden können. Vollzogene Amtshandlungen werden auch in DaviP-online zurückgespielt, so dass eine doppelte Erfassung nicht notwendig ist. Mitteilungen über mitgliedschaftsbegründende Amtshandlungen werden elektronisch an die Einwohnermeldeämter übermittelt.

Termin: 16.11.2022

Weitere Termine:
AHD-Formulare, 21.03.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: LKR, EDV-Raum, Roßmarktstr. 4, Speyer

Anmeldeschluss: 12.09.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

21.11.22 bis 23.11.22

Kirche in neuen Gestalten. Neu andocken und Netze knüpfen

Modul 2: Die eigene Sprachfähigkeit erkunden und erproben

Leitung: Leo Baumfeld

42-2022-2

Termin: 21.11.2022 bis 23.11.2022

Weitere Termine:
Modul 1: Ankommen, Hineinspüren, wie sich Kirche heute in der Gesellschaft ereignet, 21.09.2022 bis 23.09.2022
Modul 3: Verschiedene Formen von guter Gastgeberschaft und Gast sein in Netzwerken erproben, 08.02.2023 bis 10.02.2023
Modul 4: Kreative Formen der Projektentwicklung einüben, die Zeichen der Zeit und die Spuren Gottes wahrnehmen, 19.04.2023 bis 21.04.2023
Modul 5: Andere befähigen, die gebündelten Fähigkeiten weitergeben und tradieren zu können, 21.06.2023 bis 23.06.2023
Modul 6: Die neuen Formen von Kirche in der Institution (ab)sichern, 18.09.2023 bis 20.09.2023
Modul 7: Präsentieren und gegenseitige Würdigung der vielfältigen Projekte ermöglichen, Verabschieden, 22.11.2023 bis 24.11.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

22.11.22 bis 23.11.22

Zentrale Fachtagung

Leitung: Roland Braune

53-2022

Jährlich einmal im Herbst treffen sich die pädagogisch Mitarbeitenden in den Jugendzentralen, Gemeindepädagogischen Diensten, Kirchengemeinden und gesamtkirchlichen Diensten zu einer gemeinsamen Fortbildung und arbeiten zu einem aktuellen Thema in Theorie und Praxis.
Die „Fachgruppe gemeindebezogene Dienste“ bereitet die Tagung inhaltlich vor und führt sie durch.
In der Fachgruppe vertreten sind die Sprecherinnen und Sprecher der verschiedenen handlungsfeldbezogenen Fachkonferenzen (Kinder- und Jugendarbeit, Familien- und Frauenarbeit, sowie Senioren- und Seniorinnenarbeit), die entsprechenden Fachbegleitungen aus der Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft und dem Landesjugendpfarramt sowie der landeskirchlich Beauftragte für die Berufsgruppe und das Institut für kirchliche Fortbildung als geschäftsführende Stelle.

Die Zentrale Fachtagung richtet sich an alle Jugendreferent*innen sowie alle Gemeindediakon*innen.
Eingeladen sind darüber hinaus auch alle Dekanatsjugendpfarrer*innen und interessierte Referent*innen aus dem Landesjugendpfarramt.

Termin: 22.11.2022 bis 23.11.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Martin-Butzer-Haus, Bad Dürkheim

Anmeldeschluss: 22.09.2022

Eigenbeitrag: 40,00 €

anmelden

07.12.22

Meine Ressourcen stärken

Teil 2: Auffrischungstag

Leitung: Sabine Hofäcker, Daniela Körber

52-2022-2

Termin: 07.12.2022

Weitere Termine:
Teil 1, 07.11.2022 bis 08.11.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 09.09.2022

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

09.12.22 bis 11.12.22

"Geistliche Begleitung mit Impulsen aus der Spiritualität des Karmel und anderen Traditionen"

Modul 4 online: Spiritualität trifft Psychotherapie

Aufbaukurs I - 2022

Leitung: Alexander Brodt-Zabka, Andrea Richter

45-2022-4

Geschlossene Gruppe bestehend aus den Absolventen des Grundkurses 20/21.

Termin: 09.12.2022 bis 11.12.2022

Weitere Termine:
Modul 1: Exerzitien, 14.03.2022 bis 18.03.2022
Modul 2 online: Mäeutische Gesprächsführung, 27.05.2022 bis 29.05.2022
Modul 3: Vom Umgang mit Träumen in der GB, 12.09.2022 bis 15.09.2022

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Online-Seminar

Eigenbeitrag: 100,00 €

anmelden

10.01.23

Religionsunterricht in der Grundschule 2022/2023

Modul 3

Eine Fortbildungsreihe für Gemeindepfarrerinnen und -pfarrer

Leitung: Horst Heller, Tobias Christmann

49-2023-3

Termin: 10.01.2023

Weitere Termine:
Modul 1, 12.09.2022
Modul 2, 03.11.2022
Modul 4, 14.04.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

23.01.23 bis 26.01.23

Gestalttherapeutisch orientierte Seelsorge

Kurs 5

Zertifizierte Grundstufe

Leitung: Dr. Caroline Tippmann, Susanne Kreiter

34-2023-5

Termin: 23.01.2023 bis 26.01.2023

Weitere Termine:
Kurs 1, 14.03.2022 bis 17.03.2022
Kurs 2, 30.05.2022 bis 02.06.2022
Kurs 3, 05.09.2022 bis 08.09.2022
Kurs 4, 14.11.2022 bis 17.11.2022
Verpflichtendes Sonderseminar: Das eigene Seelsorgekonzept, 20.02.2023 bis 23.02.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Burg Ebernburg, Bad Kreuznach

Anmeldeschluss: 15.01.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

23.01.23 bis 27.01.23

Wenn Menschen trauern

Modul 2

Weiterbildung in Trauerbegleitung

Leitung: Susanne Kreiter

Referent*in: Anke Grimm, Christian Voigtmann

22-2023-2

Termin: 23.01.2023 bis 27.01.2023

Weitere Termine:
Modul 1, 24.10.2022 bis 28.10.2022
Modul 3, 17.04.2023 bis 21.04.2023
Modul 4, 12.07.2023 bis 16.07.2023
Modul 5, 23.10.2023 bis 27.10.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 100,00 €

anmelden

25.01.23 bis 27.01.23

Führen und Leiten in Zeiten des Wandels

Modul 8: Sich selbst führen und für sich selbst sorgen

Leitung: Annette Heinemeyer, Gerhard Fleischer

25-2023-8

  • Selbst- und Zeitmanagement
  • Resilienz/ Work-life-balance/ Burn-out-Prophylaxe:
  • persönliche Ressourcen und Kraftquellen entdecken, wahrnehmen und nutzen, „Energieräuber“ entdecken und transformieren, Förderung der seelischen Widerstandskraft im Selbstbild, in der Selbstwirksamkeit, Vereinbarkeit von Familie, privater sozialer Kontakte und Beruf
  • Umgang mit folgenden Herausforderungen: Stress, Umgang mit dem Spannungsfeld von inneren und äußeren Erwartungen,  Abgrenzung und Einlassen, Selbstwirksamkeit und Machtlosigkeit

Termin: 25.01.2023 bis 27.01.2023

Weitere Termine:
Modul 1: Personen und Rollen, 22.09.2021 bis 23.09.2021
Modul 2: Rollen verstehen, Organisation wahrnehmen, 10.11.2021 bis 12.11.2021
Modul 3: Grundlagen von Führung, 19.01.2022 bis 21.01.2022
Modul 4: Grundlegendes zu Kommunikation und Konflikt, 23.03.2022 bis 25.03.2022
Modul 5: Zwischenbilanztag, 11.05.2022
Modul 6: Als Führungskraft mit Teams und Gruppen arbeiten, 06.07.2022 bis 08.07.2022
Modul 7: Wandel gestalten, 28.09.2022 bis 30.09.2022
Modul 9: Freiwilliges Engagement systematisch fördern und entwickeln, 26.04.2023 bis 28.04.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Bischöfliches Priesterseminar St. German, Speyer

Anmeldeschluss: 01.07.2021

Eigenbeitrag: 40,00 €
Gesamtbetrag 460,- €

anmelden

08.02.23 bis 10.02.23

Kirche in neuen Gestalten. Neu andocken und Netze knüpfen

Modul 3: Verschiedene Formen von guter Gastgeberschaft und Gast sein in Netzwerken erproben

Leitung: Leo Baumfeld

42-2022-3

Termin: 08.02.2023 bis 10.02.2023

Weitere Termine:
Modul 1: Ankommen, Hineinspüren, wie sich Kirche heute in der Gesellschaft ereignet, 21.09.2022 bis 23.09.2022
Modul 2: Die eigene Sprachfähigkeit erkunden und erproben, 21.11.2022 bis 23.11.2022
Modul 4: Kreative Formen der Projektentwicklung einüben, die Zeichen der Zeit und die Spuren Gottes wahrnehmen, 19.04.2023 bis 21.04.2023
Modul 5: Andere befähigen, die gebündelten Fähigkeiten weitergeben und tradieren zu können, 21.06.2023 bis 23.06.2023
Modul 6: Die neuen Formen von Kirche in der Institution (ab)sichern, 18.09.2023 bis 20.09.2023
Modul 7: Präsentieren und gegenseitige Würdigung der vielfältigen Projekte ermöglichen, Verabschieden, 22.11.2023 bis 24.11.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: N.N.

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

20.02.23 bis 23.02.23

Gestalttherapeutisch orientierte Seelsorge

Verpflichtendes Sonderseminar: Das eigene Seelsorgekonzept

Zertifizierte Grundstufe

Leitung: Anja Behrens, Susanne Kreiter

34-2023-6

Termin: 20.02.2023 bis 23.02.2023

Weitere Termine:
Kurs 1, 14.03.2022 bis 17.03.2022
Kurs 2, 30.05.2022 bis 02.06.2022
Kurs 3, 05.09.2022 bis 08.09.2022
Kurs 4, 14.11.2022 bis 17.11.2022
Kurs 5, 23.01.2023 bis 26.01.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Haus Villigst, Schwerte

Anmeldeschluss: 15.01.2022

Eigenbeitrag: 0,00 €

anmelden

14.04.23

Religionsunterricht in der Grundschule 2022/2023

Modul 4

Eine Fortbildungsreihe für Gemeindepfarrerinnen und -pfarrer

Leitung: Horst Heller, Tobias Christmann

49-2023-4

Termin: 14.04.2023

Weitere Termine:
Modul 1, 12.09.2022
Modul 2, 03.11.2022
Modul 3, 10.01.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Eigenbeitrag: 20,00 €

anmelden

17.04.23 bis 21.04.23

Wenn Menschen trauern

Modul 3

Weiterbildung in Trauerbegleitung

Leitung: Susanne Kreiter

Referent*in: Anke Grimm, Christian Voigtmann

22-2023-3

Termin: 17.04.2023 bis 21.04.2023

Weitere Termine:
Modul 1, 24.10.2022 bis 28.10.2022
Modul 2, 23.01.2023 bis 27.01.2023
Modul 4, 12.07.2023 bis 16.07.2023
Modul 5, 23.10.2023 bis 27.10.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 100,00 €

anmelden

19.04.23 bis 21.04.23

Kirche in neuen Gestalten. Neu andocken und Netze knüpfen

Modul 4: Kreative Formen der Projektentwicklung einüben, die Zeichen der Zeit und die Spuren Gottes wahrnehmen

Leitung: Leo Baumfeld

42-2022-4

In dieser Langzeitfortbildung darf Kirche mit Leidenschaft und Freude neu gedacht werden. Wir begleiten Sie dabei, mutig und lustvoll eine „generative“ Gemeinde- und Seelsorgearbeit zu entwickeln und zu erproben.

Eine zunehmende Anzahl von Menschen ist nicht mehr von Kindesalter an kirchlich sozialisiert – manche soziale Gestalt von Kirche verschwindet, neue Formen des WIR entstehen. Wir wollen Sie dabei begleiten, neue Andockmöglichkeiten zu den Lebenswelten und Sozialräumen der Menschen zu finden.

Diese Fortbildung ist für Sie gedacht, wenn Sie neue Wege suchen, wie Kirche neue Lebensgestalten entwickeln kann. Diese neuen Wege erfordern neben Sicherheit in der Pfarrei- und Gemeindearbeit Kompetenzen in weiteren vielfältigen Rollen wie Initiator*in sein, gute Netzwerker*in sein, Begleiter*in sein, Projekt-Manager*in sein usw. Dies verlangt viel Einfühlung in Menschen und Entdeckungslust in soziale Räume und ihre Dynamiken.

In der Fortbildung fokussieren wir auf drei Schlüsselkompetenzen:

  • Sprachfähigkeit, um in den Lebenswelten der Menschen dialogisch neu andocken zu können.
  • Gute Gastgeberschaft in unterschiedlichen Formen, um die Menschen in ihren Beziehungsnetzen (Lebenswelten, Sozialräumen) für Gastsein und Gastgeberschaft zu ermutigen.
  • Erschließen von neuen Formen der Weitergabe von christlichem Glauben und von Christ*in-sein.

Die Fortbildung wird für die Teilnehmenden gleichzeitig eine Lerngemeinschaft sein. Die Teilnehmenden werden im Rahmen der Fortbildung ein Projekt entwickeln und dieses sowohl mit den anderen Kursteilnehmenden reflektieren als auch im eigenen Heimatsystem einbetten.

Die Fortbildung hat einen inhaltlichen roten Faden, wird aber co-kreativ im Detail nach den Bedarfen der Teilnehmenden gestaltet.

Träger dieser Fortbildung sind die Evangelische Kirche der Pfalz und das Bistums Speyer.

Aufbau der Fortbildung

Sieben Module mit inhaltlicher & methodischer dreitägiger Weiterbildung, um gemeinsam Visionen zu entwickeln und die drei Kernkompetenzen zu vermitteln: Sprachfähigkeit, Netzwerkfähigkeit und Tradierungsfähigkeit.

Peergruppentreffen zwischen den Modulen zur Vertiefung der Inhalte und Kompetenzen mit einem kleinen Kreis der Teilnehmenden.

Umsetzung eines pionierhaften Praxisprojekts, bzw. –initiative: Die parallele Umsetzung Ihres eigenen Projektes gibt Ihnen praktische Anwendung und wird ein sichtbarer Samen für neue Formen von Kirche. Die Projekte sind individuell frei wählbar. Zur sicheren Begleitung Ihres Projekts steht die Möglichkeit für Coachings für Sie bereit.

Dauer der einzelnen Module:
Erster Tag Beginn 9.30 Uhr Begrüßungskaffee
Dritter Tag Ende spätestens 16.00 Uhr

Zielgruppen: alle Hauptamtlichen pastoralen Mitarbeiter*innen des Bistums, Pfarrer*innen (in Gemeinde, Schule, Krankenhaus), Gemeindediakon*innen und Jugendreferent*innen der Landeskirche sowie für Mitarbeiter*innen von Caritas und Diakonie, die in ihren Professionen das Handwerk der generativen Seelsorge / Gemeindearbeit erkunden und vertiefen wollen.

Teams aus Pfarreien/Gemeinden oder Regionen werden bevorzugt zugelassen.

Ehrenamtliche: Ehrenamtliche können entweder am gesamten Kurs teilnehmen (wir empfehlen, den Eigenbeitrag über die Pfarrei/Gemeinde erstatten zu lassen), oder mit einem Tandempartner in einem Projekt an den Peergruppentreffen und ihrem Coaching.

Ansprechpartner: Dr. Steffen Schramm, Evangelische Kirche der Pfalz; Dr. Alois Moos, Bistum Speyer.

Aufgrund des Pioniercharakters der Fortbildung werden die beiden Fortbildungsleiter von Bistum und Landeskirche den Kurs begleiten.

Termin: 19.04.2023 bis 21.04.2023

Weitere Termine:
Modul 1: Ankommen, Hineinspüren, wie sich Kirche heute in der Gesellschaft ereignet, 21.09.2022 bis 23.09.2022
Modul 2: Die eigene Sprachfähigkeit erkunden und erproben, 21.11.2022 bis 23.11.2022
Modul 3: Verschiedene Formen von guter Gastgeberschaft und Gast sein in Netzwerken erproben, 08.02.2023 bis 10.02.2023
Modul 5: Andere befähigen, die gebündelten Fähigkeiten weitergeben und tradieren zu können, 21.06.2023 bis 23.06.2023
Modul 6: Die neuen Formen von Kirche in der Institution (ab)sichern, 18.09.2023 bis 20.09.2023
Modul 7: Präsentieren und gegenseitige Würdigung der vielfältigen Projekte ermöglichen, Verabschieden, 22.11.2023 bis 24.11.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: N.N.

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €
Gesamtgebühr 420,- €

anmelden

24.04.23 bis 26.04.23

Seelsorge in der Gemeinde

Modul 3: Seelsorge bei Sterben und Beerdigung

Leitung: Wolfgang Roth, Dr. Ludwig Burgdörfer

77-2023-3

Ausgehend von Praxiserfahrungen der Teilnehmenden in Gesprächen und Gottesdiensten zu Beerdigungen, wollen wir in den aktuellen Diskurs professioneller Trauerforschung und -begleitung einführen. Wir werden im Karlsruher Friedhof den dort eingerichteten Trauermeditationsgang erleben und die reich und bunt gefüllte literarische Schatztruhe der Trauerbegleitung "Mein Beileid" kennenlernen.

Termin: 24.04.2023 bis 26.04.2023

Weitere Termine:
Modul 1: Der Alltag der Seelsorge, 11.07.2022 bis 13.07.2022
Modul 2: Seelsorge bei psychischer und körperlicher Erkrankung, 07.09.2022 bis 09.09.2022
Modul 4: Aufsuchende Seelsorge, 25.09.2023 bis 27.09.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Tagungsstätte Thomashof, Karlsruhe-Stupferich

Anmeldeschluss: 24.02.2023

Eigenbeitrag: 60,00 €
Eigenbeitrag entfällt für Kolleginnen und Kollegen in der FEA.

anmelden

26.04.23 bis 28.04.23

Führen und Leiten in Zeiten des Wandels

Modul 9: Freiwilliges Engagement systematisch fördern und entwickeln

Leitung: Wolfgang Widder, Dr. Alois Moos, Heike Baier

25-2023-9

  • Gesellschaftliche Trends und ihre Auswirkungen auf freiwilliges Engagement
  • Die Vielfalt der Motivationen bei Freiwilligen kennen
  • Biblisch-theologische Implikationen von freiwilligem Engagement
  • Freiwilligen-Koordination als Voraussetzung für gelingende Freiwilligenarbeit: Engagementfelder entwickeln, Freiwillige ansprechen und gewinnen, informieren und fortbilden, anerkennen und begleiten, einführen und verabschieden
  • Chancen und Grenzen des freiwilligen Engangement klären, Rollen und Aufgaben von freiwillig und beruflich Mitarbeitenden klären
  • Freiwilliges Engagement in der Gemeinde/Region aufbauen: meine nächsten Schritte

Der letzte Tag dieses Moduls ist der Auswertungs- und Abschlusstag des gesamten Kurses.

Termin: 26.04.2023 bis 28.04.2023

Weitere Termine:
Modul 1: Personen und Rollen, 22.09.2021 bis 23.09.2021
Modul 2: Rollen verstehen, Organisation wahrnehmen, 10.11.2021 bis 12.11.2021
Modul 3: Grundlagen von Führung, 19.01.2022 bis 21.01.2022
Modul 4: Grundlegendes zu Kommunikation und Konflikt, 23.03.2022 bis 25.03.2022
Modul 5: Zwischenbilanztag, 11.05.2022
Modul 6: Als Führungskraft mit Teams und Gruppen arbeiten, 06.07.2022 bis 08.07.2022
Modul 7: Wandel gestalten, 28.09.2022 bis 30.09.2022
Modul 8: Sich selbst führen und für sich selbst sorgen, 25.01.2023 bis 27.01.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 01.07.2021

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

21.06.23 bis 23.06.23

Kirche in neuen Gestalten. Neu andocken und Netze knüpfen

Modul 5: Andere befähigen, die gebündelten Fähigkeiten weitergeben und tradieren zu können

Leitung: Leo Baumfeld

42-2022-5

Termin: 21.06.2023 bis 23.06.2023

Weitere Termine:
Modul 1: Ankommen, Hineinspüren, wie sich Kirche heute in der Gesellschaft ereignet, 21.09.2022 bis 23.09.2022
Modul 2: Die eigene Sprachfähigkeit erkunden und erproben, 21.11.2022 bis 23.11.2022
Modul 3: Verschiedene Formen von guter Gastgeberschaft und Gast sein in Netzwerken erproben, 08.02.2023 bis 10.02.2023
Modul 4: Kreative Formen der Projektentwicklung einüben, die Zeichen der Zeit und die Spuren Gottes wahrnehmen, 19.04.2023 bis 21.04.2023
Modul 6: Die neuen Formen von Kirche in der Institution (ab)sichern, 18.09.2023 bis 20.09.2023
Modul 7: Präsentieren und gegenseitige Würdigung der vielfältigen Projekte ermöglichen, Verabschieden, 22.11.2023 bis 24.11.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: N.N.

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

12.07.23 bis 16.07.23

Wenn Menschen trauern

Modul 4

Weiterbildung in Trauerbegleitung

Leitung: Susanne Kreiter

Referent*in: Anke Grimm, Christian Voigtmann

22-2023-4

Termin: 12.07.2023 bis 16.07.2023

Weitere Termine:
Modul 1, 24.10.2022 bis 28.10.2022
Modul 2, 23.01.2023 bis 27.01.2023
Modul 3, 17.04.2023 bis 21.04.2023
Modul 5, 23.10.2023 bis 27.10.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 100,00 €

anmelden

18.09.23 bis 20.09.23

Kirche in neuen Gestalten. Neu andocken und Netze knüpfen

Modul 6: Die neuen Formen von Kirche in der Institution (ab)sichern

Leitung: Leo Baumfeld

42-2022-6

Termin: 18.09.2023 bis 20.09.2023

Weitere Termine:
Modul 1: Ankommen, Hineinspüren, wie sich Kirche heute in der Gesellschaft ereignet, 21.09.2022 bis 23.09.2022
Modul 2: Die eigene Sprachfähigkeit erkunden und erproben, 21.11.2022 bis 23.11.2022
Modul 3: Verschiedene Formen von guter Gastgeberschaft und Gast sein in Netzwerken erproben, 08.02.2023 bis 10.02.2023
Modul 4: Kreative Formen der Projektentwicklung einüben, die Zeichen der Zeit und die Spuren Gottes wahrnehmen, 19.04.2023 bis 21.04.2023
Modul 5: Andere befähigen, die gebündelten Fähigkeiten weitergeben und tradieren zu können, 21.06.2023 bis 23.06.2023
Modul 7: Präsentieren und gegenseitige Würdigung der vielfältigen Projekte ermöglichen, Verabschieden, 22.11.2023 bis 24.11.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: N.N.

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden

25.09.23 bis 27.09.23

Seelsorge in der Gemeinde

Modul 4: Aufsuchende Seelsorge

Leitung: Georg Weber, Sabine Hofäcker

77-2023-4

Corona hat die Selbstverständlichkeit des Hausbesuches in Frage gestellt. Wie sieht es heute aus mit Hausbesuchen? Gibt es das noch? Wie hat sich die Praxis verändert? Wie kann aufsuchende Seelsorge heute aussehen? Wir nutzen Fall- und Protokollbesprechungen, Situationen können gerne nachgestellt werden. Es bleibt viel Platz für Erfahrungsaustausch, kleine Formen der Seelsorge, aber auch für Seelsorge in Ausnahmesituationen wie z.B. Suizid in der Familie, Totgeburt, plötzlicher Kindstod.

Termin: 25.09.2023 bis 27.09.2023

Weitere Termine:
Modul 1: Der Alltag der Seelsorge, 11.07.2022 bis 13.07.2022
Modul 2: Seelsorge bei psychischer und körperlicher Erkrankung, 07.09.2022 bis 09.09.2022
Modul 3: Seelsorge bei Sterben und Beerdigung, 24.04.2023 bis 26.04.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 14.07.2023

Eigenbeitrag: 60,00 €
Eigenbeitrag entfällt für Kolleginnen und Kollegen in der FEA.

anmelden

23.10.23 bis 27.10.23

Wenn Menschen trauern

Modul 5

Weiterbildung in Trauerbegleitung

Leitung: Susanne Kreiter

Referent*in: Anke Grimm, Christian Voigtmann

22-2023-5

Termin: 23.10.2023 bis 27.10.2023

Weitere Termine:
Modul 1, 24.10.2022 bis 28.10.2022
Modul 2, 23.01.2023 bis 27.01.2023
Modul 3, 17.04.2023 bis 21.04.2023
Modul 4, 12.07.2023 bis 16.07.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: Prot. Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 100,00 €

anmelden

22.11.23 bis 24.11.23

Kirche in neuen Gestalten. Neu andocken und Netze knüpfen

Modul 7: Präsentieren und gegenseitige Würdigung der vielfältigen Projekte ermöglichen, Verabschieden

Leitung: Leo Baumfeld

42-2022-7

Termin: 22.11.2023 bis 24.11.2023

Weitere Termine:
Modul 1: Ankommen, Hineinspüren, wie sich Kirche heute in der Gesellschaft ereignet, 21.09.2022 bis 23.09.2022
Modul 2: Die eigene Sprachfähigkeit erkunden und erproben, 21.11.2022 bis 23.11.2022
Modul 3: Verschiedene Formen von guter Gastgeberschaft und Gast sein in Netzwerken erproben, 08.02.2023 bis 10.02.2023
Modul 4: Kreative Formen der Projektentwicklung einüben, die Zeichen der Zeit und die Spuren Gottes wahrnehmen, 19.04.2023 bis 21.04.2023
Modul 5: Andere befähigen, die gebündelten Fähigkeiten weitergeben und tradieren zu können, 21.06.2023 bis 23.06.2023
Modul 6: Die neuen Formen von Kirche in der Institution (ab)sichern, 18.09.2023 bis 20.09.2023

Fortbildungstermin als Kalender-Datei (ics)

Ort: N.N.

Anmeldeschluss: 15.07.2022

Eigenbeitrag: 60,00 €

anmelden